© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
 

 
Sie vermissen etwas auf
dieser Seite?
  • Angebote der Aussteller
  • Ausstellerliste
  • Hallenplan
werden ca. 3 Wochen
VOR
der Veranstaltung
freigeschaltet.
 

 
Bitte beachten Sie unsere Hausordnung
 

 
MOC Müncen
 
 
Hallo München
 
 
Münchner Merkur

azubi- & studientage München | Die Leitmesse für Bildung und Karriere in München


Die Sicherheit unserer Besucher und Aussteller liegt uns am herzen
...

  • Die mmm message messe & marketing GmbH arbeitet bei allen Veranstaltungen grundsätzlich sehr eng mit den Sicherheitsbehörden zusammen.
  • Jede Veranstaltung wird im Vorfeld auf mögliche Risiken hin bewertet.
  • Die Anforderungen und die Festlegung der notwendigen Maßnahmen sind immer auf den Bedarf der einzelnen Veranstaltungen und auf die aktuelle Situation abgestimmt.
  • Die Abstimmung erfolgt in enger Kooperation mit dem jeweiligen Sicherheitsteam und den Polizeibehörden.
  • Speziell ausgebildete Sicherheitsfachleute sind während der Veranstaltungen vor Ort.
  • Wegen der jüngsten Geschehnisse sind leider zusätzliche Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen für Veranstaltungen erforderlich.
    • Das Aufsichtspersonal des Veranstalters oder von ihm beauftragte Dritte sind aus Sicherheitsgründen berechtigt, Taschen, Rucksäcke und ähnliche Behältnisse und Kleidung, wie Mäntel, Jacken und Umhänge auf ihren Inhalt zu überprüfen.
      • Besucher müssen sich somit auf Einlasskontrollen einstellen, die u.U. zu Wartezeiten führen können.
      • Besucher der Messe werden außerdem gebeten, größere Gepäckstücke, Rucksäcke sowie Gegenstände aller Art, die nicht unbedingt erforderlich sind, zu Hause bzw. im Auto zu lassen. Damit sollen die Kontrollen unterstützt und beschleunigt werden.
  • Der Veranstalter behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechts- oder linksextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechts- oder linksextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
  • Desweiteren behält sich der Veranstalter vor, bei Verletzung von Ver- und Geboten der Hausordnung bzw.Teilnahmebedingungen sowie bei sonstigen erheblichen Störungen und Belästigungen anderer Veranstaltungsteilnehmer, dem oder den Verletzern bzw. Störern ein befristetes oder unbefristetes Hausverbot zu erteilen.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass das Messegelände zur Sicherheit der Besucher und Aussteller Videoüberwacht wird.

Bitte beachten Sie unsere Hausordnung.

 
 


Kontaktaufnahme
  • Das Kontaktieren der Aussteller zu Werbezwecken (Werbemails etc.) ist gemäß deutschen Recht nicht gestattet und wird von mmm message messe & marketing  GmbH, bei Verstoß, strafrechtlich verfolgt.


Urheberrechte 
  • Unsere Internetseiten beinhalten Informationen und Daten jeglicher Art, die entweder urheber- und/oder markenrechtlich geschützt sind.
  • Es ist somit nicht gestattet, die Seiten im Ganzen oder einzelne Teile davon herunterzuladen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten. Das Einbinden und öffentlich Zugänglichmachen unserer Seiten auf fremden Internetseiten ist nicht erlaubt.
  • Wer durch eine solche Einbettungen die Inhalte unserer Internetseiten und seiner Unterseiten auf seine eigene Internetseite übertragen will, benötigt vorab hierfür eine gesonderte Zustimmung des Urhebers.
  • Ohne unsere vorherige Zustimmung ist es nicht gestattet, auf die Internetseiten mittels Links, Hyperlinks oder Framed Links zu verweisen.
  • Die hier aufgeführten Informationen dürfen nicht für gewerbliche Zwecke erfasst, auf Datenträger abgespeichert oder zu Werbezwecke verwendet werden. Außerdem ist die Übernahme der Gesamtheit der verfügbaren Inhalte wie auch von wesentlichen Teilen in eine andere Datenbank nicht gestattet.
  • Eine Nichtbeachtung der Regelungen werden unsererseits sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich verfolgt.


Inhalt des Onlineangebotes
  • Die mmm message messe & marketing GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Richtigkeit, Gültigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
  • Haftungsansprüche gegen die mmm message messe & marketing GmbH, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der mmm message messe & marketing GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
  • Schadensersatz für fehlerhafte, unvollständige oder nicht erschienene Einträge bei den Angeboten auf unseren Internetseiten ist ausgeschlossen.
  • Dargestellte Logos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
  • Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
  • Die mmm message messe & marketing GmbH behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.


© Copyrigth - Bildrechten
  • Mit dem Hochladen des jeweiligen Bildes hat der Aussteller bestätigt, als Unternehmen/Hochschule/Institution das Urheberrecht an dem Inhalt der hochgeladenen Datei zu besitzen beziehungsweise eine schriftliche Vereinbarung mit dem Inhaltsurheber zu haben, die berechtigt, das urheberrechtlich geschützte Material zur eingeräumten Nutzung auf dem seitens mmm message messe & marketing GmbH zur Verfügung gestellten Internetseite hochzuladen.
  • Für den Fall von Rechtsverletzungen auf Grund von Urheberechtsverletzungen, Schutzrechtsverletzungen, Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechtes oder sonstigen Rechtsverletzungen hat der Aussteller die mmm message messe & marketing GmbH von sämtlichen Ansprüchen Dritter freigestellt.


Texte
  • Verantwortlich für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Verfasser/Aussteller.
  • Die mmm message messe & marketing GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit, Aktualität, Korrektheit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
  • Haftungsanspräche gegen die Autoren/Aussteller, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren/Aussteller kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Links auf andere Internetseiten
  • Sobald Sie einem Link auf eine andere Internetseite folgen und somit unsere Internetseite verlassen, übernehmen wir keine Verantwortung für die dort aufgeführten Inhalte. Beachten Sie bitte die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen der verlinkten Seite. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb unseres Verantwortungsbereiches liegen, haftet wir nur dann, wenn wir von den Inhalten Kenntnis gehabt hätten und es uns technisch möglich und zumutbar gewesen wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die mmm message messe & marketing GmbH erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Die mmm message messe & marketing GmbH erklärt weiterhin, dass sie keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
 
 
 
 
Fragen?

Telefonisch


Wir sind telefonisch für Sie da:
  • Montag bis Donnerstag
    • jeweils 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
  • Freitag geschlossen


Kontaktformular


Die erste Anlaufstelle für Schüler, Eltern und Lehrer in der Region! Die Zukunft startet HIER!

azubi- & studientage München 2023

Den Weg in die Zukunft leichter gestalten - Impulse für die Berufswahl
Am 28. und 29. April 2023 geht die etablierte azubi- & studientage Bildungs- und Karrieremesse in München in die  24. Runde.

Willkommen sind alle aufgeschlossenen Schüler, Schulabgänger und junge Berufseinsteiger die sich über Ausbildungs- und Bildungsoptionen informieren wollen und aktiv die eigene berufliche Zukunft gestalten wollen. Aber auch Lehrer und Eltern sind herzlich willkommen!

Gerade in dieser Zeit, die uns alle vor neue Herausforderungen stellt, ist der optimistische Blick nach vorne wichtiger denn je. Die Nachwuchskräfte von heute sind die Fachkräfte von morgen – ohne Nachwuchskräfte geht nix!

Der Eintritt ist gratis aber sicher ist Ihr Besuch nicht umsonst!
2023 = 24 Jahre München
 
 
























 

 
Wissenswertes | Berichterstattung | Impressionen | Messepaten
 
 

Berichterstattung | Neuigkeiten

© mmm message messe & marketing GmbH, Heidelberg
Erfolg auf der ganzen Linie!
Zum Auftakt der azubi- & studientage München 2022 wurde wieder deutlich, dass die renommierte Bildungs- und Karrieremesse in der Nachwuchskräftegewinnung den entscheidenden Unterschied macht!
mehr

Erfolg auf der ganzen Linie!

Zum Auftakt der azubi- & studientage München 2022 wurde wieder deutlich, dass die renommierte Bildungs- und Karrieremesse in der Nachwuchskräftegewinnung den entscheidenden Unterschied macht! Zum 23. Mal fanden sich interessierte Besucher im MOC ein, um das persönliche Gespräch zu Unternehmen, Ausbildungsbetrieben, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Institutionen zu suchen. Gerade die Ära der digitalen Transformation unterstreicht die Bedeutung der zwischenmenschlichen Interaktion: Sie ist nach wie vor der bestimmende Faktor, um die Aufmerksamkeit der begehrten Berufseinsteiger auf die eigenen Ausbildungs- und Bildungsangebote zu lenken. Um Bedenken und Barrieren beiseite zu räumen und um mit greifbaren Informationen aus erster Hand zu punkten. Und das nicht nur bei den Rookies! Eltern sind nach wie vor die wichtigsten Influencer, die maßgeblich bei der Entscheidungsfindung zur Berufswahl mitwirken genauso wie engagierte Lehrer. Die etablierte Bildungsmesse vereint alle Akteure unter einem Dach und ist mehr denn je die bedeutendste Kommunikationsplattform in München und der Umgebung.

In lockerer Atmosphäre und lässiger Manier konnten sich namhafte Aussteller aus der Region im professionellen Rahmen mit ihren individuellen Ausbildungs- und Bildungsoptionen sowie der Unternehmenskultur präsentieren. Die jungen Besucher konnten die Fülle der Angebote den eigenen Vorlieben und Werte entsprechend sondieren, ihre Bewerbungsunterlagen persönlich übergeben und einen ersten guten Eindruck hinterlassen. Ein positiver erster Eindruck ebnet den Weg für weitere Gespräche und unvorteilhafte Zensuren können durch Talente und menschliche Vorzüge des Bewerbers wettgemacht werden. Sympathie und Antipathie spielen sich auf der emotionalen Ebene der zwischenmenschlichen Begegnung ab und beeinflussen maßgeblich Entscheidungsfindung und Meinungsbildung.

Medienpartner
Auch in diesem Jahr hat sich die hervorragende und gute Zusammenarbeit mit den exklusiven Print-Medienpartnern Hallo München und Münchner Merkur bewährt. Zahlreiche Marketingmaßnahmen und die informative Berichterstattung im Vorfeld der Messe erreichten zuverlässig Haushalte und Schulen in und um München. Radio Gong ist exklusiver On-Air-Medienpartner der Veranstaltung.

Die nächste azubi- & studientage Messe München findet am 28. und 29. April 2023 im MOC statt. [dc]
 

 
azubi- & studientage München 2023

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 
 
 Knigge für Azubis 2punkt2
Tag eins im Ausbildungsbetrieb ist etwas ganz besonderes für Azubis. Man ist der oder die Neue und lernt bald Kollegen, Vorgesetzte und Kunden kennen. Aufregung und Neugier stellen sich ein. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt ab jetzt mit der großen Herausforderung, einen ersten guten Eindruck zu machen und sich in einer völlig neuen Umgebung neuen Aufgaben zu stellen!
mehr
Tag eins im Ausbildungsbetrieb ist etwas ganz besonderes für Azubis. Man ist der oder die Neue und lernt bald Kollegen, Vorgesetzte und Kunden kennen. Aufregung und Neugier stellen sich ein. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt ab jetzt mit der großen Herausforderung, einen ersten guten Eindruck zu machen und sich in einer völlig neuen Umgebung neuen Aufgaben zu stellen!
Unser Knigge für Azubis 2punkt2 unterstütz nicht nur Azubis sondern auch solche die es werden wollen beim Start in die berufliche Bildung. Vor dem Ausbildungsbeginn und dem ersten Tag alle wichtigen Unterlagen sammeln und vorbereiten. Dazu gehören der Sozialversicherungsnachweis, die Steuer-Identifikationsnummer und, falls erforderlich, eine ärztliche Bescheinigung und eine Bescheinigung der Krankenkasse über den bestehenden Versicherungsschutz.
 
  • Den Arbeitsweg checken sollte jeder Azubi vor seinem ersten Tag, um zu wissen, wie lange man wirklich braucht. Der denkbar schlechteste Start am ersten Tag wäre Unpünktlichkeit. Übrigens ist Pünktlichkeit eine Tugend, die jeden Tag im Betrieb von Ausbilder, Kollegen und Kunden geschätzt und erwartet wird.
  • Freundlich bleiben am ersten Tag und sowieso. Dazu gehört sich den Kollegen mit Namen vorzustellen und im Umgang mit Kunden freundlich und höflich zu bleiben. Freundliches Benehmen ist hipp!
  • Lernbegierde zeigen, Notizen machen. Stift und Block sollten Azubis ab dem ersten Tag griffbereit haben. Die vielen neuen Informationen kann man sich unmöglich alle merken.
  • Die höfliche Begrüßung der Kollegen und Kunden sollte selbstverständlich sein und wird erwartet.
  • Angemessene Kleidung der jeweiligen Kleiderordnung des Ausbildungsbetriebes entsprechend ist wichtig. Arbeitskleidung vom Betrieb ist natürlich die einfachste Lösung. Ansonsten kann sich der Azubi an den Kollegen orientieren oder ganz einfach nachfragen. Auf jeden Fall gilt es sich am Arbeitsplatz nicht zu freizügig gekleidet oder zu auffällig geschminkt zu präsentieren. Auch Schmuck sollte dezent eingesetzt werden.
  • Richtig Telefonieren kann eine Herausforderung sein. Telefoniert der Azubi mit Kollegen, Kunden oder anderen Unternehmen, ist Höflichkeit ein Muss! Dazu gehört auch sich immer mit seinem Namen, Vornamen und Namen des Betriebes zu melden. Etwas zum Schreiben sollte auch immer bereit liegen, um sich den Namen eines Anrufers, die Zeit des Telefonats, die Telefonnummer und den Betreff des Anrufes zu notieren. Wichtig ist auch sich zu notieren wann der Anrufer am besten erreichbar ist.
  • Privatgespräche während der Arbeitszeit sind, ganz klar, meistens ein „No-Go“, mal kurz einen Freund oder eine Freundin anrufen, mal kurz Verabreden – geht nicht! In den meisten Betrieben sind Privatgespräche nicht erlaubt. Am besten fragt der Azubi nach wie die Gepflogenheiten sind.
  • Über Rechte und Pflichten informieren. Jeder Azubi sollte von seinem Ausbildungsbetrieb ganz klar gesagt bekommen, was von ihm erwartet wird. So kann der Azubi Fehler vermeiden.
  • Schweigen ist Gold. Internes darf nicht ausgeplaudert werden.
  • Der Berufsschulunterricht sollte vom Azubi immer besucht werden. Schwänzen ist uncool!
  • Mit Arbeitsmitteln achtsam umgehen sollte selbstverständlich sein.
  • Wer E-Mails schreiben muss, sollte darauf achten sehr sorgfältig zu sein. Die richtige Ansprache des Empfängers ist genauso wichtig wie die Betreffzeile. Private Nachrichten haben in einer E-Mail nichts verloren. Der Azubi sollte die Autosignatur mit den Pflichtangaben des Unternehmens benutzen.
  • Die Verschwiegenheit und der Datenschutz gelten auch für E-Mails.
  • Der Posteingang sollte regelmäßig geprüft werden.
  • E-Mails stets zeitnah erledigen.
  • Immer professionell und höflich bleiben. Ironische Äußerungen oder flapsige Umgangssprachliche Ausdrucksweisen haben in einer geschäftlichen E-Mail nichts verloren.
Wer sich an diese einfachen Spielregeln hält, hat einen guten Start in seinem ausbildenden Betrieb. Wenn etwas unklar ist, immer die Ausbilder fragen, die wissen Bescheid. (dc)
 

 

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 Beste Anlaufstelle!
Jugendliche, die entweder kurz vor dem Schulabschluss stehen und/oder sich frühzeitig Gedanken um ihre berufliche Zukunft machen, sind auf der Bildungsmesse genau an der richtigen Anlaufstelle.
mehr
Jugendliche, die entweder kurz vor dem Schulabschluss stehen und/oder sich frühzeitig Gedanken um ihre berufliche Zukunft machen, sind auf der Bildungsmesse genau an der richtigen Anlaufstelle. Namhafte Unternehmen aus der Region, Kammern, Institutionen und Hochschulen stellen ihre vielfältigen Ausbildungs- und Bildungsangebote vor. Natürlich haben auch Eltern und Lehrer die Möglichkeit, sich im direkten persönlichen Kontakt zu informieren.

Wer sich über sein Ziel schon im Klaren ist, kann seinen Traumarbeitgeber direkt ansteuern und im Gespräch einen ersten guten Eindruck hinterlassen und die personalisierte Bewerbung am Stand in die richtigen Hände geben oder nach dem Besuch der Messe zusenden. Wer sich noch nicht im Klaren ist, kann sich im Vorfeld der Messe überlegen, ob er eine Ausbildung, ein Studium oder ein Praktikum machen möchte. Unter dem Link www.azubitage.de/berufsorientierungstest können interessierte Schüler den qProfile Berufsorientierungstest machen. Das Testergebnis gibt Aufschluss über die zum persönlichen Profil und zur Persönlichkeit passenden Berufsfelder. Durch die Verknüpfung mit den Ausstellerdaten gibt es die Möglichkeit, sich bei Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die diese Ausbildungsberufe oder Studiengänge anbieten, weiter zu informieren oder sich zu bewerben.

Ganz gleich, welcher Weg der persönliche Weg ist, ob der Messebesuch mit der Schule oder eigenständig geplant wird: Die Messe ist die perfekte Anlaufstelle für alle Berufseinsteiger! Hier gibt es Orientierungshilfe, Information und Ratschläge zu Ausbildung und Bildungswegen einschließlich Praktika zu allen relevanten Themen rund um die bevorstehende Berufswahl. Schließlich geht es um etwas wirklich Wichtiges: Die Gestaltung der persönlichen beruflichen Zukunft und der bevorstehende Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Dafür lohnt es sich Zeit zu investieren! [dc]
 

 

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 Professionelle Bewerbungsfotos
Die perfekte Bewerbungsmappe ist nicht die perfekte Bewerbungsmappe ohne ein Bewerbungsfoto, das die richtige Botschaft ausstrahlt. Das Foto einer Bewerbung ist der erste Blickkontakt und wichtig, um einen ersten positiven Eindruck zu machen.
mehr
Die perfekte Bewerbungsmappe ist nicht die perfekte Bewerbungsmappe ohne ein Bewerbungsfoto, das die richtige Botschaft ausstrahlt. Das Foto einer Bewerbung ist der erste Blickkontakt und wichtig, um einen ersten positiven Eindruck zu machen. Dass das Bewerbungsfoto nicht aus dem Passbildautomaten kommen sollte, sollte jedem klar sein. Was aber gibt es sonst noch zu beachten? Welches Foto passt zum angestrebten Job? Welche Ausstrahlung und welcher Gesichtsausdruck sollte es sein „nett und freundlich“ oder „kraftvoll und selbstbewusst“? Welches Make-up ist angemessen? Welche Kleidung solltest Du tragen? Welcher Hintergrund unterstreicht Deine Persönlichkeit? Diese und andere Fragen zum gelungenen Bewerbungsfoto für die perfekte Bewerbungsmappe kann Dir ein Profi beantworten.

Natürlich sind Bewerbungsfotos in Deutschland keine Pflicht mehr. Dafür sorgt das sogenannte „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“. Trotzdem ist ein Foto empfehlenswert, da die absolute Mehrzahl der Firmen Bewerbungsunterlagen inklusive Bewerbungsfoto haben möchte.

Es wäre deswegen empfehlenswert, Deinen Unterlagen ein professionell erstelltes Bewerbungsfoto beizufügen. Im Optimalfall transportiert ein Foto eine Vielzahl von Sympathiefaktoren auf den ersten Blick und der erste bestmögliche Eindruck steht. [dc]
 

 

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 Dresscodes im Büro und ihre Entschlüsselung
Das Thema Dresscode im Büro und wie wird er richtig angewendet ist aktueller denn je. Es gibt mittlerweile den Styleguide fürs Büro, den Casual Friday, Smart Casual und sogar den Dresscode Kreuzberg. Schnell kann man als Mitarbeiter, als Azubi und auch als Chef den Überblick verlieren.
mehr
Das Thema Dresscode im Büro und wie wird er richtig angewendet ist aktueller denn je. Es gibt mittlerweile den Styleguide fürs Büro, den Casual Friday, Smart Casual und sogar den Dresscode Kreuzberg. Schnell kann man als Mitarbeiter, als Azubi und auch als Chef den Überblick verlieren.

Am besten man verschafft sich einen Einblick über die betrieblichen Gewohnheiten und informiert sich zunächst über die Bedeutung der verschieden Dresscodes. Kommt man neu in ein Team können Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen und ein paar hilfreiche Tipps zu den Gepflogenheiten des Unternehmens geben. Casual Friday beispielsweise bedeutet nicht an diesem Tag dürfen wir alle schlecht angezogen sein ohne Rücksichtnahme auf Kollegen, Vorgesetzte und Kunden. Vielmehr wird der lässige oder zwanglose Freitag so bezeichnet, weil er in vielen Unternehmen den Freiraum gewährt statt der üblichen Geschäftskleidung legere Freizeitkleidung zu tragen. Genau an dem Begriff der legeren Freizeitkleidung scheitern viele. Lässig und leger bedeuten nicht Shorts, Tank-Top, knappe Mini-Röcke oder Bermudas. Sondern Hemd und Krawatte können gegen ein Polohemd oder eine Bluse eingetauscht werden. In vielen Unternehmen kann am Casual Friday auch eine Jeans statt einer Anzughose getragen werden. Alle Mitarbeiter und Auszubildende, auch im konservativen Sektor, die sich bei der Wahl ihrer Outfits an Kollegen orientieren und nicht zu viel Haut zeigen, machen nichts falsch. Vorgesetzte die keine bösen Style-Überraschungen erleben wollen, können mit ein paar Unternehmens-Richtlinien zum Dresscode Casual Friday ihren Angestellten eine einheitliche Orientierungshilfe an die Hand geben.

Smart Casual lässt sich fast noch leichter definieren als der lässige Freitag: gehobene Freizeitkleidung ist bei diesem Dresscode gefragt. Ein Outfit das lässig und elegant ist. Hier können Angestellte vom Sakko, Blazer, Hemd, Bluse, Polohemd, Longsleeve, Stoffhose und Chino alles tragen was lässig, elegant und modisch ist. Auch hier ist der Blick auf die Kollegen die schon lange an Bord sind sinnvoll. 

Dresscode Kreuzberg, was so viel bedeutet wie jeder trägt was er möchte, wird den meisten im Berufsleben nicht so häufig begegnen. Außer zu Firmen-Events oder Einladungen die Vielfalt und Kreativität unterstreichen wollen. Auch hier ist guter Rat von langjährigen Mitarbeitern wertvoll und ein paar Tipps gibt es auch in dem einen oder anderen Magazin.

Ganz gleich für welchen „Beruf“ oder für welchen Anlass man sich kleidet: Authentizität ist keine Verkleidung, die richtige Wahl des Outfits unterstreicht die Persönlichkeit ohne den vorgegebenen Rahmen zu sprengen. [dc]
 

 

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 Messebesuch eine lohnende Investition!
Warum lohnt sich der Besuch einer Bildungsmesse? Wer profitiert davon? Lohnt sich der Zeitaufwand? Lohnt sich die Investition? Diese und viele anderen Fragen beschäftigen Messebesucher und Aussteller gleichermaßen. Es gibt eine simple Antwort — ja, der Besuch und die Teilnahme an der Messe lohnen sich auf jeden Fall!
mehr
Warum lohnt sich der Besuch einer Bildungsmesse? Wer profitiert davon? Lohnt sich der Zeitaufwand? Lohnt sich die Investition? Diese und viele anderen Fragen beschäftigen Messebesucher und Aussteller gleichermaßen. Es gibt eine simple Antwort — ja, der Besuch und die Teilnahme an der Messe lohnen sich auf jeden Fall!

Youngsters, die kurz vor dem Schulabschluss stehen und sich Gedanken um Ihre berufliche Zukunft machen, finden im Zeitalter der digitalen Transformation eine neue Kultur der Bewerbung, die gezielt die Generation Y-Z anspricht: Recruitainment – eine Mischung aus Recruiting und Entertainment smartes modernes Recruiting, um neue Bewerber an den künftigen Arbeitgeber zu führen. Welch verlockende Aussichten: Videobewerbungen, QR-Codes auf Stellenanzeigen, One-Click-Verfahren und mobiles Recruiting sind bestimmt Methoden, die für einige kreative Bewerber durchaus geeignet sind, doch für eine beachtliche Anzahl von Nachwuchskräften sind diese Methoden trotz der hohen digitalen Affinität völlig ungeeignet und nicht empfehlenswert. Wer kamerascheu ist, wer sich unwohl fühlt im Dialog mit einem nicht anwesenden Gesprächspartner, wer noch keine oder sehr wenig Erfahrung hat, wird mit keiner digitalen Bewerbungsmethode glücklich und kann sich nicht wirklich vorteilhaft präsentieren. Angehende Auszubildende zeigen sich schlicht wenig begeistert von digitalen Bewerbungsgesprächen und ziehen das persönliche Gespräch vor. Das Recruiting-Instrument, das sich bisher stets bewährt hat und darauf zielt, jungen Bewerbern und Anbietern eine Kommunikationsplattform für die persönliche Kontaktaufnahme zu bieten, ist und bleibt die Bildungsmesse.

Namhafte Unternehmen aus der Region, Kammern, Institutionen und Hochschulen stellen ihre vielfältigen Ausbildungs- und Bildungsangebote vor. Schüler und natürlich auch Eltern und Lehrer haben die Möglichkeit, sich im direkten persönlichen Gespräch am Stand des jeweiligen Ausstellers zu informieren und sich ein Bild über Ausbildungs- und Bildungsoptionen, Entwicklungsmöglichkeiten, Zukunftsperspektiven und Unternehmenskultur zu machen.
Wer sich über sein Ziel schon im Klaren ist, kann seinen Traumarbeitgeber direkt ansteuern und im Gespräch einen ersten guten Eindruck hinterlassen und die personalisierte Bewerbung am Stand in die richtigen Hände geben oder nach dem Besuch der Messe zusenden. Wer sich noch nicht im Klaren ist, kann sich im Vorfeld der Messe überlegen, ob er eine Ausbildung, ein Studium oder ein Praktikum machen möchte. Unter dem Link www.azubitage.de/berufsorientierungstest können interessierte Schüler den qProfile- Berufsorientierungstest machen. Das Testergebnis gibt Aufschluss über die zum persönlichen Profil und zur Persönlichkeit passenden Berufsfelder. Durch die Verknüpfung mit den Ausstellerdaten gibt es die Möglichkeit, sich bei Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die diese Ausbildungsberufe oder Studiengänge anbieten, weiter zu informieren oder sich zu bewerben.

Ganz gleich, welcher Weg der persönliche Weg ist, ob der Messebesuch mit der Schule oder eigenständig geplant wird: Die Messe ist die perfekte Anlaufstelle für alle Berufseinsteiger! Hier gibt es Orientierungshilfe, Ratschläge zu Ausbildung und Bildungswegen und Praktika rund um die bevorstehende Berufswahl. Schließlich geht es um etwas wirklich Wichtiges: Die Gestaltung der persönlichen beruflichen Zukunft und der bevorstehende Beginn eines neuen Lebensabschnitts.

Im Klartext: Der Messebesuch lohnt sich! [dc]
 

 

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 Morgen schon Azubi!
Schüler, die kurz vor dem Abschluss stehen oder ihren Abschluss endlich in der Tasche haben, müssen sich mit der Frage auseinander setzen: „Wie geht es jetzt weiter?“. Und Unternehmen, Hochschulen und Institutionen messen mittlerweile dem Thema Nachwuchskräfte-Recruiting die gleiche Bedeutung bei wie dem täglichen zukunftsorientierten Management, um Wachstum und Fortbestand des Betriebes zu garantieren.
mehr
Schüler, die kurz vor dem Abschluss stehen oder ihren Abschluss endlich in der Tasche haben, müssen sich mit der Frage auseinander setzen: „Wie geht es jetzt weiter?“. Und Unternehmen, Hochschulen und Institutionen messen mittlerweile dem Thema Nachwuchskräfte-Recruiting die gleiche Bedeutung bei wie dem täglichen zukunftsorientierten Management, um Wachstum und Fortbestand des Betriebes zu garantieren.

Renommierte Unternehmen und Ausbildungsbetriebe haben längst erkannt, dass der Ausbildungsbereich konsequent in den Mittelpunkt gerückt werden muss, um dem andauernden Fachkräftemangel effektiv entgegen zu wirken! Wenn beide Seiten, potentielle Nachwuchskräfte und Ausbildungsbetriebe, zusammenfinden wollen, ist eine Kommunikationsplattform für die persönliche Kontaktaufnahme erforderlich. Die Bildungsmesse bietet hierfür den passenden Rahmen mit Raum für Gespräche am Stand, Informationen über Ausbildungs- und Bildungsoptionen, Beratung und Auskünften zu neuen Berufsbildern und Ausbildungsberufen, die im Zuge der Digitalisierung entstanden sind. Recruiter haben die Möglichkeit, den jungen Talenten die Zukunftsperspektiven, die sich aus einer Ausbildung im Unternehmen entwickeln können, detailliert zu schildern und so vorab einen Eindruck der angebotenen Optionen und Entwicklungsfelder zu vermitteln. Firmenphilosophie und Mitarbeiterführung sowie soziales Engagement lassen sich beim Austausch in entspannter Atmosphäre überzeugend vermitteln. Wie auch sonst im Geschäftsleben gilt es für Unternehmen, sich als attraktiver Anbieter zu positionieren – als vertrauenswürdige Marke auf dem Arbeitsmarkt mit dem Ziel, motivierte und qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen. Interessierte Bewerber können gut vorbereitet eine bestechende Performance abliefern und jenseits ihrer schulischen Leistungen einen ersten Eindruck ihrer Persönlichkeit und ihrer Talente abliefern und einen Einblick in den Arbeitsmarkt vor Ort gewinnen.

Youngsters können beim Besuch der Messe Kontakt zu Arbeitgebern, die man kennt, aufnehmen und Hidden Companies entdecken, die unter Umständen genau das passende Ausbildungsangebot für das aufstrebende Talent haben. Ganz gleich wie die Vorlieben und Stärken sind, im Face-to-Face Gespräch lassen sich Barrieren mit Leichtigkeit überwinden. Bewerbungsunterlagen können in die richtigen Hände übergeben werden und sogar ein Termin zum Vorstellungsgespräch im Unternehmen kann vereinbart werden. [dc]
 

 

1994 - 2022: 28 Jahre Erfahrung im Bildungs- und Karrieremarketing
Mit 28 Jahren Erfahrung im Schul-, Bildungs- sowie Karrieremarketing gehört die mmm message messe & marketing GmbH zu den führenden Veranstaltern von Bildungs- und Karrieremessen in Deutschland. Die azubi- & studientage, sind bundesweit in fünf Bundesländern vertreten und bieten eine Plattform für die berufliche Orientierung. Namhafte Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, Kammern und Anbieter von Sprachreisen treffen dort auf qualifizierte Interessenten für ihre Nachwuchsgewinnung.

 
 

Impressionen

azubi- & studientage München 2022
azubi- & studientage München 2022
 
 
azubi- & studientage München 2022
azubi- & studientage München 2022
Impressionen azubi- & studientage München 2022
Impressionen - bundesweit
Hinweis Film- und Fotoaufnahmen
 
 

Messepaten | Traumberuf Altenpflegerin - Zoodirektor

Traumberuf - Orthoptist «Bleibt dem treu, was euch glücklich macht, und versucht es in einem Job zu verwirklichen.»
«Bleibt dem treu, was euch glücklich macht, und versucht es in einem Job zu verwirklichen.»

Messepate Moritz Schmitt
staatlich examinierter Orthoptist an der Uniklinik Aachen
mehr

Messepate Moritz Schmitt, staatlich examinierter Orthoptist an der Uniklinik Aachen

Begrüßung des Messepaten

Messepate
Moritz Schmitt
staatlich examinierter Orthoptist an der Uniklinik Aachen


 

«Bleibt dem treu, was euch glücklich macht, und versucht es in einem Job zu verwirklichen.»

Mein Name ist Moritz Schmitt. Ich bin 25 Jahre alt und arbeite als staatlich examinierter Orthoptist an der Uniklinik Aachen. Zum Beruf des Orthoptisten bin ich über Umwege gekommen. Während des Besuchs der Realschule entschied ich mich, ein Praktikum bei einem Augenoptiker zu absolvieren — ein traditionell geführtes Unternehmen in meiner Heimat Ahrweiler. Während des Praktikums stellte ich fest, dass mir der Beruf des Augenoptikers mit seinen Tätigkeitsfeldern sehr gut liegt, und so entschloss ich mich, eine Ausbildung in diesem Beruf zu absolvieren.

2016 schloss ich meine Ausbildung erfolgreich ab und arbeitete nun als Augenoptiker. Schnell wurde mir in meinem beruflichen Alltag klar, dass ich mich weiter entwickeln wollte. Mich erfüllte meine Arbeit nicht und ich war auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Der Zufall machte mich auf den Beruf des Orthoptisten aufmerksam und sehr schnell fasste ich den Entschluss, eine weitere Ausbildung zu machen. An der Universitätsklinik in Bonn bot sich mir die Gelegenheit, meinen neuen beruflichen Weg zu gehen. Und an meinem neuen Ausbildungsplatz erkannte ich, dass der medizinische Aspekt im Beruf des Orthoptisten genau mein Ding ist. Die Untersuchung und Behandlung der Patienten nach augenärztlicher Anweisung sowie die Beratung und Aufklärung über unterschiedliche Behandlungsmethoden und Therapieansätze liegt mir und fordert meine ganze Aufmerksamkeit. Zu meinem neuen Berufsalltag gehören die Behandlung von angeborenen Schielerkrankungen, erworbenen Schielerkrankungen (z.B. durch Tumore), Sehschwächen, Augenzittern und Augenbewegungsstörungen, präventive Untersuchung von Säuglingen und Kleinkindern bis hin zur Therapie von Sehstörungen infolge einer Hirnschädigung durch einen Unfall oder Schlaganfall sowie die Operationsindikation und die Vorbereitung der Patienten für chirurgische Eingriffe zur Korrektur der Schielstellung. Als Orthoptist arbeitet man eng mit einem Augenarzt an einer Universitätsklinik, einer Augenarztpraxis oder in einem neurologischen Rehabilitationszentrum zusammen, der die Diagnose des Patienten und die vorgeschlagene Behandlungsmöglichkeit überprüft und bestätigt. Seit Oktober 2019, nach Abschluss meiner Ausbildung, arbeite ich an der Universitätsklinik Aachen.

Wie ihr seht, der Weg zum Traumjob kann ganz unterschiedlich sein, wichtig ist, dass ihr den Mut habt, euren Weg zu gehen und das zu machen, was euch Spaß macht.

Liebe Grüsse,
Moritz Schmitt
 

 
Messepate - Moritz Schmitt, staatlich examinierter Orthoptist an der Uniklinik Aachen
Messepate - Moritz Schmitt, staatlich examinierter Orthoptist an der Uniklinik Aachen
 

 

Interview mit dem Messepaten | 11 Fragen an Moritz Schmitt

1. Was ist Ihr Lebensmotto?
Der einzige Fehler ist fast immer, zu glauben, dass der eigene Standpunkt der einzige ist, von dem aus man die Wahrheit sehen kann.

2. Mit welchen Worten würden Sie Ihren „Weg zum Traumberuf“ zusammenfassen?

Spontan, über einen Umweg, aufregend.

3. Was war Ihr Traumberuf, als Sie Kind waren?

Damals wollte ich vieles werden: Ärztin, Lehrerin, Modedesignerin,… Als Kind ist man ja von vielen Berufen schnell begeistert.

4. Haben Sie Ihren Traumberuf verwirklicht?
Ja, denn ich kann Menschen wirklich helfen und bin nicht auf Kommerz oder Zahlen bedacht. Ich kann mir im Endeffekt so viel Zeit für den Patienten nehmen, wie ich brauche, um ihn ordentlich zu behandeln. Die abwechslungsreiche Arbeit mit Kindern, Erwachsenen, Schlaganfall-Patienten oder neurologisch auffälligen Patienten ist sehr abwechslungsreich und wird nie langweilig. Man geht meist, auch an einem schweren Tag, mit einem guten Gefühl von der Arbeit nach Hause, da man sein Bestes gegeben hat.

5. Hatten Sie Zweifel auf dem Weg zu Ihrem Traumberuf?
Zeitweise, je nach Klausur, die geschrieben wurde, bin ich manchmal schon am Lernumfang gescheitert. Jedoch wusste ich zu jeder Zeit dass mir der Beruf Spaß macht. Die äußeren Umstände wie Patienten oder Lernumfang sind nicht immer optimal passend, jedoch zählt am Ende, dass der Beruf Spaß macht.

6. Wie sieht ein Arbeitstag aus, an dem Sie zufrieden nach Hause gehen?

Ein zufriedener Arbeitstag sieht für mich so aus, dass ich alle Patienten, die meine Hilfe benötigen, behandeln konnte. Leider kann man nicht jedem Krankheitsbild gerecht werden und jedem immer helfen, jedoch ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass man alles versucht hat, um dem Patienten bestmöglich zu helfen.

7. Was fasziniert Sie an Ihrem Beruf?
An meinem Beruf fasziniert mich, dass jeder Tag nicht dem vorigen ähnelt. Es gibt meist keine Patienten, die absolut einem Krankheitsbild zugeordnet werden können. Man muss viel um die Ecke denken und an verschiedene Möglichkeiten und Wege der Diagnostik und Therapie denken. Gleichzeitig ist auch die hohe Verantwortung, die man trägt, ein Kriterium, was mich begeistert; man arbeitet selbstständig und ist auf seinem Gebiet ein Spezialist. Außerdem ist es immer eine schöne Erfahrung, wenn man einem Patienten ein Lächeln abgewinnen kann, indem man ihn erfolgreich behandelt. Das ist die beste Belohnung, die es gibt.

8. Welchen Weg mussten Sie zurücklegen, um Ihren Traumberuf zu verwirklichen?

Mein Weg startete in der Realschule, wo ich in den Herbstferien ein freiwilliges Praktikum als Augenoptiker in einer kleinen traditionellen Filiale absolvierte. Nach einiger Bedenkzeit entschied ich mich im August 2013 dazu, eine Ausbildung als Augenoptiker in dem Praktikumsbetrieb zu absolvieren. Diese schloss ich dann im August 2016 ab. Während der Ausbildung bemerkte ich, dass mir das Aufgabengebiet nicht genügte. Ich informierte mich über Weiterbildungen bzw. dem Berufsbild entsprechende Ausbildungen, zufällig hing in unserer Berufsschule ein Plakat über die Ausbildung zum Orthoptist/in. Danach habe ich mich nach einem Ausbildungsplatz umgeschaut, und bin in der Uniklinik Bonn fündig geworden.

9. Gibt es ein anderes Berufsfeld, das Sie vielleicht außerdem interessiert?
Als Berufsbild, was mich noch interessiert, sehe ich derzeit eigentlich nur die ärztliche bzw. akademisch ausgebildete Seite in meiner Sparte, den Augenarzt. Tatsächlich bin ich mit meiner jetzigen Berufswahl sehr zufrieden.

10. Was sagt Ihre Familie und Ihr Freundeskreis zu Ihrem Beruf?

Ich muss generell erst mal allen Menschen in meinem Umfeld erklären, was ich mache, da niemand das Berufsbild des Orthoptisten kennt. Außer Leute, die selber mal geschielt haben, oder auf einen Orthoptisten angewiesen waren. Wenn ich dann meinen Beruf erklärt habe, sagen viele, dass Sie gar nicht wussten, dass es sowas gibt, es sich jedoch sehr interessant anhört. Viele sind dann doch recht interessiert!
 

11. Welchen Tipp geben Sie Jugendlichen im Allgemeinen und Nachwuchstalenten mit auf den Weg?
Ich würde versuchen, über Praktika herauszufinden, was mir Spaß macht. Nutzt die Zeit der Ferien gerne für ein freiwilliges Praktikum, das macht es im Nachhinein leichter für euch. Ansonsten bleibt dem treu, was euch glücklich macht, und versucht es in einem Job zu verwirklichen.

Moritz Schmitt
Orthoptist, Uniklinik Aachen

Das Interview führte Sören Isrif.
 

 
© 1994 - 2022 | mmm message messe & marketing GmbH
Alle Messepaten der Bildungsmessen bundesweit
Auf der Messe: Messeparcours - Berufsfelder-Tour | Mit dem Handy unterwegs...
Jobcaching
Mit dem Handy auf der Suche nach dem Traumjob — Jobcaching 2null18
Der Veranstalter der azubi- & studientage hat mit der Online-Anwendung m.azubitage.de sowie m.chanchen-messe.de ein Tool entwickelt, um sich als Besucher individuell und interaktiv auf der Messe zu bewegen.
 
 
Bitte wählen Sie eine Tour aus...
Die Anwendung ist ganz einfach.
  • Beim Besuch der Messe m.azubitage.de besuchen und es läuft.
  • Die Startseite erscheint und die Felder Messeparcours und Berufsfelderparcours stehen zur Wahl.
  • Wie bei einem Location-based-Game, wird ein Feld ausgewählt und automatisch zur nächsten Ebene geleitet.
  • Sinn der Sache ist es, die Ausbildungs- und Studienangebote zu finden, die wirklich passen.
 
 
Tourenauswahl
Tourenauswahl
Berufsfeld auswählen
 
 
Start!
Zum Download einfach aufs Bild klicken!
 
 
Exklusiv | Kostenloser Gutschein für einen Berufsorientierungstest!
Messe - Was nun? | Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch
























 

 
Was sagen Aussteller
Wer unterstützt azubitage.de


Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen und bleibe up to date über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Facebook     Instagram    
© 1994 - 2022 mmm message messe & marketing GmbH | 28 Jahre die Bildungs- und Karrieremarketing-Experten in Deutschland!+


Mehrwertlösungen

azubitage.de | chancen-messe.de | mmmgmbh.de | konnok.de

Deutschlands größte Informationsplattformen für Bildung und Karriere.
 Den Weg in die Zukunft gestalten - Impulse für die Karriere und die Berufswahl!
Unsere Leitmessen für Berufsorientierung und Karriere bieten seit 1994 neue Chancen und Perspektiven für die Zukunft und erweitern den Horizont!
 
Wir machen das möglich, was andere versprechen und verfolgen das Ziel, unsere Dienstleistungen auf Ihre Bedürfnisse auszurichten... message... immer einen Schritt voraus!
WIR sind mmm | © 1994 - 2022
 mmm message messe & marketing GmbH | 28 Jahre die Bildungs- und Karrieremarketing-Experten in Deutschland!
Rechtlicher Hinweis+

Rechtlicher Hinweis
Die in diesem Bereich angebotenen Informationen werden unsererseits kontinuierlich überarbeitet. Die Angaben können sich jedoch trotz aller Sorgfalt zwischenzeitlich geändert haben. Eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden.