© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
© mmm GmbH
Diese Seite benötigt Cookies
Diese Seite benötigt Cookies

Webcode DKJ3NL



Kontaktaufnahme
  • Das Kontaktieren der Aussteller zu Werbezwecken (Werbemails etc.) ist gemäß deutschen Recht nicht gestattet und wird von mmm message messe & marketing  GmbH, bei Verstoß, strafrechtlich verfolgt.


Urheberrechte 
  • Unsere Internetseiten beinhalten Informationen und Daten jeglicher Art, die entweder urheber- und/oder markenrechtlich geschützt sind.
  • Es ist somit nicht gestattet, die Seiten im Ganzen oder einzelne Teile davon herunterzuladen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten. Das Einbinden und öffentlich Zugänglichmachen unserer Seiten auf fremden Internetseiten ist nicht erlaubt.
  • Wer durch eine solche Einbettungen die Inhalte unserer Internetseiten und seiner Unterseiten auf seine eigene Internetseite übertragen will, benötigt vorab hierfür eine gesonderte Zustimmung des Urhebers.
  • Ohne unsere vorherige Zustimmung ist es nicht gestattet, auf die Internetseiten mittels Links, Hyperlinks oder Framed Links zu verweisen.
  • Die hier aufgeführten Informationen dürfen nicht für gewerbliche Zwecke erfasst, auf Datenträger abgespeichert oder zu Werbezwecke verwendet werden. Außerdem ist die Übernahme der Gesamtheit der verfügbaren Inhalte wie auch von wesentlichen Teilen in eine andere Datenbank nicht gestattet.
  • Eine Nichtbeachtung der Regelungen werden unsererseits sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich verfolgt.


Inhalt des Onlineangebotes
  • Die mmm message messe & marketing GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Richtigkeit, Gültigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
  • Haftungsansprüche gegen die mmm message messe & marketing GmbH, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der mmm message messe & marketing GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
  • Schadensersatz für fehlerhafte, unvollständige oder nicht erschienene Einträge bei den Angeboten auf unseren Internetseiten ist ausgeschlossen.
  • Dargestellte Logos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
  • Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
  • Die mmm message messe & marketing GmbH behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.


© Copyrigth - Bildrechten
  • Mit dem Hochladen des jeweiligen Bildes hat der Aussteller bestätigt, als Unternehmen/Hochschule/Institution das Urheberrecht an dem Inhalt der hochgeladenen Datei zu besitzen beziehungsweise eine schriftliche Vereinbarung mit dem Inhaltsurheber zu haben, die berechtigt, das urheberrechtlich geschützte Material zur eingeräumten Nutzung auf dem seitens mmm message messe & marketing GmbH zur Verfügung gestellten Internetseite hochzuladen.
  • Für den Fall von Rechtsverletzungen auf Grund von Urheberechtsverletzungen, Schutzrechtsverletzungen, Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechtes oder sonstigen Rechtsverletzungen hat der Aussteller die mmm message messe & marketing GmbH von sämtlichen Ansprüchen Dritter freigestellt.


Texte
  • Verantwortlich für den Inhalt des Artikels ist der jeweilige Verfasser/Aussteller.
  • Die mmm message messe & marketing GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit, Aktualität, Korrektheit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
  • Haftungsanspräche gegen die Autoren/Aussteller, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren/Aussteller kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Links auf andere Internetseiten
  • Sobald Sie einem Link auf eine andere Internetseite folgen und somit unsere Internetseite verlassen, übernehmen wir keine Verantwortung für die dort aufgeführten Inhalte. Beachten Sie bitte die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen der verlinkten Seite. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb unseres Verantwortungsbereiches liegen, haftet wir nur dann, wenn wir von den Inhalten Kenntnis gehabt hätten und es uns technisch möglich und zumutbar gewesen wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die mmm message messe & marketing GmbH erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Die mmm message messe & marketing GmbH erklärt weiterhin, dass sie keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.


Sie haben Fragen?


Wegen COVID-19:
Aufgrund des derzeitigen eingeschränkten Regelbetriebes der mmm message messe & marketing GmbH sind wir zur Zeit telefonisch nicht ständig erreichbar.

Telefonisch? Wir sind für Sie da:
  • Montag bis Donnerstag
    jeweils 09.00 - 12.00 Uhr
    • (Freitag geschlossen)
Sprechen Sie uns an!


In diesen schwierigen Zeiten konzentrieren wir uns weiterhin unermüdlich darauf, Ihnen den ausgezeichneten Service und die Unterstützung zu bieten, die Sie von uns gewohnt sind. Wir danken Ihnen für Ihre Loyalität.

Die aktuelle Situation verlangt von uns allen äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit  - aber dennoch sollten wir auch die Zukunft nicht aus dem Blick verlieren.

Sören Isrif (B.A.)
Geschäftsführer
mmm message messe & marketing GmbH
Wiesbaden 2021 - 02.07.2021 - 03.07.2021
Stand Wiesbaden-21

Landeshauptstadt Wiesbaden

Die Zukunftsperspektiven bei uns...

AusbildungsangeboteDuales Studium
Kurzprofil | Wer wir sind und was wir tun

Was man von einer Ausbildung bei der Stadt erwarten kann:
Mehr!
Die Stadtverwaltung Wiesbaden ist einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Gemeinsam mit den Eigenbetrieben bildet sie ca. 20 verschiedene Ausbildungsberufe aus. Die Nachwuchskräfte der Stadtverwaltung erhalten neben einer fundierten fachlichen Ausbildung auch Unterstützung in der persönlichen Entwicklung.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Das Kontaktieren der Aussteller zu Werbezwecken (Akquise, Werbemails etc.) ist gemäß deutschen Rechts nicht gestattet und wird von mmm message messe & marketing GmbH, bei Verstoß, strafrechtlich verfolgt.

(Sie erhalten eine Kopie dieser Nachricht.)
* Diese Felder müssen ausgefüllt sein.
Angebote in der azubitage.de-Datenbank | Wir sind auf der Suche

Ausbildungsangebote

Angebot

Mindestqualifikation

Berufsbild

Bauzeichner/-in
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Bau, Architektur, VermessungBau, Architektur, Vermessung

Kontakt
Fehler melden
Alles nach Plan.
Die Bauzeichnerin sorgt dafür, dass kühne Architektenträume keine Luftschlösser bleiben. Sie setzt Ideen und Entwürfe von Architekten und Ingenieuren für die Leute vom Bau um und fertigt Bleistiftskizzen an. Manchmal führt es sie dabei auch auf die Baustelle. Sie erstellt maßstabsgerechte Zeichnungen wie Bau- und Ausführungszeichnungen, Grundrisse, Ansichten oder Detailskizzen. Dabei arbeitet sie fast ausschließlich mit spezieller CAD-Software am PC. Die Bauzeichnerin kennt sich aber auch mit den Baustoffen und Materialien gut aus und kalkuliert den Bedarf und erstellt Stücklisten.
 
Theorie und Praxis
Um die praktische Ausbildung kümmert sich das Wiesbadener Hochbauamt, für die theoretische Ausbildung ist die Kerschensteinerschule zuständig. Die überfachliche Ausbildung wird durch das Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V. im EBL Bildungszentrum Frankfurt durchgeführt. Im 2. Ausbildungsjahr gibt es eine schriftliche Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildungszeit statt. Nach Abschluss der Ausbildung kann man sich in dem Studiengang zur Bautechnikerin fortbilden oder bei vorliegender Fachoberschulreife den Studiengang zur Architektin oder Bauingenieurin an einer Fachhochschule beginnen.

Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Bauzeichnerin/Bauzeichner
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur Bauzeichnerin/zum Bauzeichner
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • Architektur
  • Bautechnik
  • Zeichnen am Computer
  • den Umgang mit Daten und Zahlen
  • Verfügen über
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis
  • Geschick im Umgang mit Menschen

Sind
  • zuverlässig
  • sorgfältig
  • teamfähig
  • gesundheitlich für die Arbeit am Bildschirm geeignet

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben
Elektroniker/-in
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: ElektroberufeElektroberufe

Kontakt
Fehler melden
Für Technikfreaks.
Fast alles in unserer Welt braucht Strom, um zu laufen, und das wird mit der Energiewende immer wichtiger. Aber auch unsere Informationstechnik ist ohne Elektrotechnik nicht denkbar. Als Elektroniker oder Elektronikerin hast du alles Elektrische im Griff.
 
Was tut man als Elektroniker/-in?
  • Du möchtest an den neuesten elektrischen Anlagen arbeiten?
  • Du bist gut in Mathe und Physik?
  • Du möchtest eine Ausbildung mit guten Übernahmechancen und Aufstiegsmöglichkeiten?
Dann bist Du bei uns richtig. Ganze Räume stehen bei den ELW* voller Schaltschränke, um die komplexen technischen Anlagen mit Strom zu versorgen und sie zu steuern und zu überwachen. Andererseits wird in den Klärwerken und auf der Deponie auch Strom erzeugt und ins Netz eingespeist. Als Elektroniker/-in kennst du dich mit den vielen elektrischen Anlagen bestens aus, du baust sie um, erweiterst sie und weißt auch, was bei Störungen zu tun ist. Dabei arbeitest du immer im Team mit motivierten Kollegen. Spaß und Abwechslung sind garantiert - und eine faire Bezahlung nach Tarif.
 
Wie läuft die Ausbildung?

Die Ausbildung in der großen ELW-Elektrowerkstatt ist sehr abwechslungsreich und auf dem neuesten Stand der Technik. Neben den Grundlagen der Elektroinstallation bekommst du von motivierten Spezialisten direkt in der praktischen Arbeit ein umfassendes Wissen über aktuelle Systeme der Prozessmesstechnik und zeitgemäße Steuerungs- und Automatisierungstechnik. Das gibt es nicht überall. Fertigkeiten im Maschinenbau erweitern deine Fähigkeiten zusätzlich, und schon bald kannst du komplexe Anlagen nach Schaltplan sauber und sicher aufbauen und in Betrieb nehmen. Die theoretische Ausbildung findet in der Friedrich-Ebert-Schule statt.
 
*Die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit etwa 700 Beschäftigten, darunter 33 Auszubildende. Überall in Wiesbaden sind die ELW tätig: Sie betreuen das Kanalnetz, betreiben Klärwerke und Deponie, halten Straßen und Plätze sauber und sorgen für eine fachgerechte Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen.
 
Anforderungen
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss
  • Interesse an Mathe und Physik
  • Technisches und handwerkliches Geschick
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Oeffentlicher Dienst, Verbände & VereinigungenOeffentlicher Dienst, Verbände & Vereinigungen

Kontakt
Fehler melden
Gewusst wo.
Nichts für Wasserscheue: Die Fachangestellten für Bäderbetriebe kennen sich im Schwimmbad bestens aus. Sie kennen die verschiedenen Stilarten beim Schwimmen und Tauchen, machen aus Nichtschwimmern Schwimmer, beaufsichtigten den Bäderbetrieb und wirken an den vielen
Kurs- und Wellnessangeboten mit. Des Weiteren sind sie für den Sanitäts- und Rettungsdienst im Schwimmbad genauso verantwortlich wie für die allgemeine Hygiene. Außerdem haben sie ein Auge auf Pflege, Wartung und Betriebssicherheit des Bades und der technischen Anlagen. Über die Verwaltungsarbeiten in Bädern sowie über die Planung und Organisation des Aufsichtsdienstes wissen sie Bescheid. Die Fachangestellten für Bäderbetriebe brauchen eine gute Beobachtungsgabe, müssen schnell reagieren können, verlieren in kritischen Situationen nicht den Kopf und haben ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein.

Theorie und Praxis
Praktisch ausgebildet wird in dem Eigenbetrieb mattiaqua – Quellen-Bäder-Freizeit – und theoretisch in Friedberg an der Johann-Philipp-Reis-Schule (Blockunterricht). Während des 2. Ausbildungsjahres gibt es eine Zwischenprüfung und am Ende des 3. Ausbildungsjahres findet die schriftliche und praktische Abschlussprüfung statt. Nach abgeschlossener Berufsausbildung und praktischer Erfahrung ist eine Meisterausbildung möglich. Bei dem Eigenbetrieb mattiaqua gibt es verschiedene Einrichtungen (Hallen-, Frei- und Naturbäder oder Thermen), an denen die Fachangestellten für Bäderbetriebe auftauchen können.

Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Guter Hauptschulabschluss, ein Eignungstest, die erfolgreiche Teilnahme an einem Vorschwimmen und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • die anfallenden Arbeiten sowohl im Frei- und Hallenbad
  • als auch in den Thermen
  • technische Anlagen
Verfügen über
  • Geschick im Umgang mit Menschen
  • technisches Verständnis
  • ein freundliches und kommunikatives Auftreten
Sind
  • sind teamfähig
  • können gut schwimmen
  • sind gesundheitlich für die Arbeit
  • im Schwimmbad geeignet
  • haben Spaß an Animationsaufgaben

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...

 
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Oeffentlicher Dienst, Verbände & VereinigungenOeffentlicher Dienst, Verbände & Vereinigungen

Kontakt
Fehler melden
Gewusst wo.
Die Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek muss nicht alles wissen. Sie muss nur wissen, wo sie das findet, was sie bzw. ihre Kunden wissen möchten. Deshalb katalogisiert sie Bücher, Zeitschriften, Filme und Hörbücher, damit sie genutzt und ausgeliehen werden können. Sie gibt den Bibliotheksbesuchern Auskünfte, betreut und berät sie und arbeitet mit Kindern bei Leseförderungsveranstaltungen. Außerdem bearbeitet sie Mahnungen und Vorbestellungen und erfasst Informationen, Medien und Daten. Darüber hinaus hat sie Aufgaben im Bereich Information, Bildung und Unterhaltung und im allgemeinen Verwaltungsdienst. Bei ihrer abwechslungsreichen Arbeit geht sie nicht nur gut und gerne mit anderen Menschen um, sondern auch mit Computer und Internet.
 
Theorie und Praxis
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die praktische Ausbildung findet in der Mauritius-Mediathek und deren Filialen statt, die theoretische Ausbildung in der Stauffenbergschule und am Verwaltungsseminar in Frankfurt. Vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres gibt es eine schriftliche Zwischenprüfung und am Ende des 3. Ausbildungsjahres findet die schriftliche und praktische Abschlussprüfung statt. Danach stehen einem mehr Möglichkeiten offen als man denkt und das nicht nur bei der Stadt, sondern z. B. in Wirtschafts-, Kirchen- oder Bildarchiven, bei Datenbankbetreibern, Multimedia-Anbietern oder Unternehmensberatern.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Guter Hauptschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Fachangestellte/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • Bücher, Hörbücher, Filme, CD-ROMS, Internet
  • und Datenbanken
  • Menschen, jung und alt, klein und groß
Verfügen über
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • freundliches Auftreten, angenehme Umgangsformen
  • Geschick im Umgang mit Menschen
Sind
  • zuverlässig und haben eine genaue und sorgfältige
  • Arbeitsweise
  • teamfähig und kontaktfähig
  • gesundheitlich für die Arbeit am Bildschirm geeignet
 
Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
 
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Chemie, Biologie, Pharmazie, PhysikChemie, Biologie, Pharmazie, Physik

Kontakt
Fehler melden
Für Outdoorfreunde.
Die Menschheit hat gelernt, dass man Schmutzwasser reinigt, bevor man es in Gewässer einleitet. Und sie hat sich raffinierte Techniken dafür ausgedacht. Fachkräfte für Abwassertechnik kennen sich damit aus und halten so die Flüsse sauber.
 
Was tut man als Fachkraft Abwassertechnik?

Du möchtest in deinem Beruf etwas für unsere Umwelt tun?
Dich faszinieren Natur, Biologie, Chemie und Technik?
Du möchtest eine Ausbildung mit guten Übernahmechancen und Aufstiegsmöglichkeiten?
Dann können wir dir einen Beruf bieten, den nicht jeder hat. Als Fachkraft für Abwassertechnik sorgst du dafür, dass Abwasser ordnungsgemäß gereinigt wird, bevor es in die Flüsse läuft. Weil die eigentliche Arbeit zum größten Teil von Maschinen erledigt wird, ist das eine saubere Sache. Du lernst hochspezialisierte Technik kennen, und wie man sie am Laufen hält. Du überwachst komplexe Systeme aus Pumpen, Filtern und Rührwerken und sorgst dafür, dass es unserer Umwelt gut geht. Mal draußen am Klärbecken, mal drinnen im Maschinenraum. Das Richtige für Leute, die gern zupacken. Dabei arbeitest du immer im Team mit motivierten Kollegen. Spaß und Abwechslung sind garantiert – und eine faire Bezahlung nach Tarif.
 
Wie läuft die Ausbildung?

Die praktische Ausbildung machst du in den beiden Klärwerken der ELW* – die übrigens zu den modernsten in ganz Europa gehören. Du lernst, mit welchen mechanischen, biologischen und chemischen Verfahren Abwasser gereinigt wird, und worauf dabei zu achten ist. Außerdem vermitteln wir dir auch solide Kenntnisse in Elektrotechnik, Maschinenbau und Laboranalytik – dafür haben wir bestens ausgestattete Spezialwerkstätten. Und im Kanalisationsbetrieb lernst du, wie die Abwässer sauber gesammelt und zum Klärwerk geleitet werden. Die theoretischen Ausbildungsteile finden im Blockunterricht an einer speziellen Berufsschule in Frankenberg statt.

Die *ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit etwa 700 Beschäftigten, darunter 33 Auszubildende. Überall in Wiesbaden sind die ELW tätig: Sie betreuen das Kanalnetz, betreiben Klärwerke und Deponie, halten Straßen und Plätze sauber und sorgen für eine fachgerechte Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen.
 
Anforderungen
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss
  • Interesse an Umweltschutz, Chemie und Biologie
  • Technisches und handwerkliches Geschick
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Land-, Forstwirtschaft, Natur & UmweltLand-, Forstwirtschaft, Natur & Umwelt

Kontakt
Fehler melden
Für Outdoorfreunde.
Alles Müll? Von wegen, denn mit den meisten Abfällen lässt sich noch was anfangen – als Rohstoff oder als Energiequelle. Den professionellen Umgang mit Abfall lernst Du bei der Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft.
 
Was tut man als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft?
  • Du möchtest in deinem Beruf etwas für unsere Umwelt tun?
  • Dich faszinieren Naturwissenschaften und Technik?
  • Du möchtest eine Ausbildung mit guten Übernahmechancen und Aufstiegsmöglichkeiten?
Dann mach doch bei den ELW* eine Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf– und Abfallwirtschaft! Dann kümmerst du dich auf der Deponie oder den Wertstoffhöfen darum, dass angelieferte Abfälle sinnvoll sortiert werden. Das schont unsere Umwelt und verbessert die Lebensqualität für die ganze Stadt. Du lernst den umweltschonenden und gewinnbringenden Umgang mit Abfällen und überwachst die Funktion der spezialisierten technischen Einrichtungen zur Verwertung von Deponiegas oder Behandlung von Sickerwasser. Draußen auf der Deponie und drinnen im Maschinenraum. Dabei arbeitest du immer im Team mit motivierten Kollegen. Spaß und Abwechslung sind garantiert – und eine faire Bezahlung nach Tarif.
 
Wie läuft die Ausbildung?
Die praktische Ausbildung findet hauptsächlich auf der Deponie Dyckerhoffbruch statt, einer der größten in Deutschland. Du lernst die unterschiedlichen Wertstoff– und Abfallklassen kennen und erfährst eine Menge über Umweltschutz, Abfallentsorgung und Verwertungsverfahren. Du entnimmst Materialproben für die Laboruntersuchung und erfasst alle wichtigen Daten im Computer. Kleinere Reparaturen an den technischen Einrichtungen erledigst du schließlich selbst und kümmerst dich darum, dass der Deponiebetrieb sauber läuft. Die theoretischen Ausbildungsteile finden im Blockunterricht an speziellen Berufsschulen in Frankenberg und Lauingen statt.
 
*Die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit etwa 700 Beschäftigten, darunter 33 Auszubildende. Überall in Wiesbaden sind die ELW tätig: Sie betreuen das Kanalnetz, betreiben Klärwerke und Deponie, halten Straßen und Plätze sauber und sorgen für eine fachgerechte Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen.
 
Anforderungen
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss
  • Interesse an Umweltschutz und Naturwissenschaften
  • Technisches und handwerkliches Geschick
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Ingenieurwesen & Technische BerufeIngenieurwesen & Technische Berufe

Kontakt
Fehler melden
Für Outdoorfreunde.
Sind doch nur Rohre! Wirklich? Nein, Rohrleitungen und Kanalsysteme sind Anlagen, die von qualifizierten Fachleuten regelmäßig mit Spezialfahrzeugen gereinigt und in Schuss gehalten werden müssen, damit sie langfristig und gut funktionieren. Darum kümmerst du dich als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice mit Schwerpunkt Rohr- und Kanalservice.

Was tut man als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?
Als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice bedienst, reinigst, überwachst und wartest du abwassertechnische Anlagen und Geräte. Du kennst dich mit Abwasserkanälen, sonstigen Rohr-, und Kanalnetzen sowie mit Spezialfahrzeugen aus. Moderne Maschinen sorgen dafür, dass du nicht selbst runter in den Kanal musst – und wenn doch, schützt dich eine hochfunktionale Schutzkleidung, auf die du schon bald stolz bist.
 
Wie läuft die Ausbildung?

Die Ausbildung findet im so genannten dualen Ausbildungssystem, also parallel im Betrieb und der Berufsschule, statt. Die praktische Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice, Schwerpunkt Rohr- und Kanalservice, findet hauptsächlich im Stadtgebiet Wiesbaden und in den Betriebsstätten der Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW*) statt.
 
Die theoretische sowie überbetriebliche Ausbildung findet im 1. Ausbildungsjahr in der Hans-Viessmann-Berufsschule in Frankenberg/Eder und ab dem 2. Ausbildungsjahr im Hans-Schwier-Berufskolleg in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) statt.
 
Im zweiten Ausbildungsjahr gibt es eine Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildung statt
 
Die *ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit etwa 700 Beschäftigten, darunter 33 Auszubildende. Überall in Wiesbaden sind die ELW tätig: Sie betreuen das Kanalnetz, betreiben Klärwerke und Deponie, halten Straßen und Plätze sauber und sorgen für eine fachgerechte Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen.
 
Anforderungen
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss
  • Technisches und handwerkliches Geschick
  • Interesse an Umweltschutz und Arbeitsmaschinen
  • Technisches und handwerkliches Geschick
  • Teamgeist
Forstwirt/-in
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Land-, Forstwirtschaft, Natur & UmweltLand-, Forstwirtschaft, Natur & Umwelt

Kontakt
Fehler melden
Der Profi im Wald.
Der Stadtwald Wiesbaden ist die grüne Lunge der Stadt und spielt für die Erholung der Stadtmenschen eine wichtige Rolle. Die bis tief in die Stadt hineinreichenden Waldwiesentäler bilden Schneisen, die die gesunde Waldluft bis weit in die Innenstadt hinein transportieren und dort für ein besseres Klima sorgen. Zudem ist der Stadtwald Lebens- und Brutraum für eine Vielzahl von teilweise seltenen Tier- und Pflanzenarten. Und nicht zuletzt liefert der Stadtwald Jahr für Jahr den konkurrenzlos günstigen Rohstoff und Energieträger Holz. Sie sind genauso vielseitig wie unser Stadtwald? Dann sind Sie bei uns richtig! Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und vielfältigen Ausbildungsplatz.
  • Sie pflanzen, pflegen und schützen Waldbestände, erhalten, schützen und entwickeln besondere Lebensräume und ernten, sortieren und vermessen den erneuerbaren Rohstoff Holz
  • Sie schützen den Wald vor übermäßigen Schäden durch Wildtiere
  • Sie bauen und unterhalten eine Vielzahl unterschiedlicher Erholungseinrichtungen. Sie führen Arbeiten im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege aus und unterhalten Waldwege
  • Sie beteiligen sich an Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik
  • Sie setzen bei Ihrer Arbeit eine Vielzahl technischer Geräte ein
 
Theorie und Praxis
Fürs Praktische ist das Grünflächenamt zuständig (Forstbetrieb). Theorie gibt´s an der Wilhelm-Knapp-Schule in Weilburg (Blockunterricht) und bei verschiedenen überbetrieblichen Lehrgängen, einschließlich der Prüfungen am forstlichen Bildungszentrum in Weilburg. Mitte des 2. Ausbildungsjahres gibt´s eine Zwischenprüfung, die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungszeit.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Forstwirtin/Forstwirt
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Forstwirtin/Forstwirt
Und was kommt später?
Neben dem Einsatz im klassischen Berufsfeld können Sie auch im Bereich der Landschaftspflege tätig werden. Sie können sich aber auch zum Maschinenführer oder Baumpfleger fortbilden, oder aber sich nach einigen Jahren Berufserfahrung zum Forstwirtschafts-Meister oder Forsttechniker weiterbilden.
 
Anforderungen
Und Sie?

Sie interessieren sich für
  • selbstständiges Arbeiten im Team
  • die Arbeit in der Natur
  • den Lebensrhythmus der Natur und die vielfältigen Arbeiten im Wald
  • den Umgang mit vielen verschiedenen Maschinen und Geräten
Verfügen über
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • Verständnis und Interesse für die Abläufe in der Natur
  • körperliche Fitness und Belastbarkeit
  • Bereitschaft auch bei Wind und Wetter im Freien zu arbeiten
  • Bereitschaft sich in die Planung von Arbeitsabläufen einzuarbeiten
  • Flexibilität bei wechselnden Arbeitsanforderungen

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Land-, Forstwirtschaft, Natur & UmweltLand-, Forstwirtschaft, Natur & Umwelt

Kontakt
Fehler melden
Nix für Drinnenbleiber.
Die Landschaftsgärtnerin hat draußen alle Hände voll zu tun – auf Kinderspielplätzen, Friedhöfen, in der Fasanerie und der Richard Wagner Parkanlage in Biebrich. Dabei legt sie nicht nur Rasenflächen und Sommerblumenbeete an, düngt und gießt sie, sondern sie baut Mauern, pflastert Wege und Plätze aus Betonpflaster und Naturstein. Das ist längst noch nicht alles: sie errichtet Zäune, baut Spielgeräte auf, pflanzt Bäume sowie Sträucher und schneidet diese im Winter. Dabei setzt sie alle möglichen Maschinen ein: Radlader, Minibagger, Fräse, Rasenmäher, Freischneider, Motorsäge, Heckenschere und viele mehr. Insgesamt gesehen ist die Landschaftsgärtnerin also ein sehr abwechslungsreicher und anspruchsvoller Beruf, der körperlich allerdings auch anstrengend ist. Und weil nichts bleibt wie es ist, ist sie dabei immer offen für alle technischen Neuerungen, die ihr das Arbeitsleben leichter machen.
 
Theorie und Praxis
Fürs Praktische ist das Grünflächenamt zuständig (Ausbildungskolonne). Theorie gibt´s an der Louise-Schroeder-Schule in Wiesbaden und bei verschiedenen überbetrieblichen Lehrgängen, z. B. an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Erfurt und an der deutschen Lehranstalt für Agrartechnik in Witzenhausen bei Kassel. Mitte des 2. Ausbildungsjahres gibt´s eine Zwischenprüfung, die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungszeit. Mit entsprechender Praxis und Fortbildung kann man Meister, staatlich geprüfter Techniker oder Dipl. Ingenieur für Garten- und Landschaftspflege werden.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Gärtnerin/Gärtner der FR Garten- und Landschaftsbau
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Gärtnerin/Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • den Umgang mit Pflanzen
  • die Verwendung von Betonstein, Naturstein und Holz
  • das Anlegen und die Pflege von Grünflächen
Verfügen über
  • Kenntnisse in Flächenberechnung und Prozentrechnen
  • handwerkliches Geschick
  • räumliches Sehen
  • Vorstellungskraft, Pläne in die Realität zu übertragen
  • Kreativität zur Ausführung der Arbeiten
Sind
  • körperlich belastbar um die teilweise schweren
  • körperlichen Arbeiten auszuführen
  • interessiert an Neuerungen
 
Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
 
Hauswirtschafter/-in
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Nahrungs- und GenussmittelNahrungs- und Genussmittel

Kontakt
Fehler melden
Nach Art des Hauses.
Was die Hauswirtschafterin zu tun hat, ist spannender als viele denken und abwechslungsreicher als man glaubt. Natürlich kümmert sie sich zunächst mal um einen perfekten Haushalt, vom Speiseplan übers Kochen bis zum Abspülen, Staub saugen und Wäsche waschen; darüber hinaus übernimmt sie aber auch soziale Aufgaben in der hauswirtschaftlichen Gemeinschaft. Sie muss also mit Haushaltsgeräten, Waschmitteln, Haushaltsgeld und Kalorientabellen genauso gut umgehen können wie mit Menschen. Kreativität und Organisationstalent sowie die Lust, etwas für andere zu tun, sind dabei die Hauptsache.
 
Theorie und Praxis
Die praktische Ausbildung übernimmt das Amt für Soziale Arbeit im Seniorentreff Westend oder in der Kindertagesstätte Künstlerviertel und die Theorie bekommt man in der Louise-Schroeder-Schule in Wiesbaden beigebracht. In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres gibt es eine schriftliche Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildungszeit statt. Danach gibt´s jede Menge Möglichkeiten etwas aus seiner Ausbildung zu machen. Und das gilt nicht nur bei der Stadt, sondern auch z. B. in Familienhaushalten, Kinder-, Jugend- und Altersheimen. Wer mehr erreichen will wird Meisterin in der städtischen Hauswirtschaft, staatliche Wirtschaftsleiterin, Technikerin der Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft oder Fachhauswirtschafterin für ältere Menschen.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • die Versorgung und Betreuung von Menschen
  • Aufgaben im Haushalt und haben Freude daran
  • den Umgang mit Kindern
Verfügen über
  • Flexibilität und Anpassungsfreude
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
Sind
  • freundlich
  • zuverlässig
  • teamfähig
  • kontaktfreudig
     
Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
Immobilienkaufleute
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: FachhochschulreifeFachhochschulreife
Berufsbild: Finanz-/Rechnungswesen, Steuern & Wirtschaftsprüfung, Bank, Versicherungen, ImmobilienFinanz-/Rechnungswesen, Steuern & Wirtschaftsprüfung, Bank, Versicherungen, Immobilien

Kontakt
Fehler melden
Nix für Drinnenbleiber.
Die Immobilienkauffrau/der Immobilienkaufmann ist MEHR als nur ein Verwalter, ein Makler, ein kaufmännischer Berater bei der Baufinanzierung/Kaufpreisfinanzierung/Vertragsgestaltung, ein Vermittler und Vermieter von Grundstücken und Immobilien. Er ist das komplexe Bindeglied zwischen dem existentiellen Grundbedürfnis Wohnen und der Vermittlung eines Zuhauses zum LEBEN. Mindestens 1/3 des Tages wird am Arbeitsplatz verbracht, deshalb sollte auch die tägliche Arbeitsstätte dem Bedürfnis nach WOHLBEFINDEN entsprechen. Daher müssen die Immobilienkaufleute Fingerspitzengefühl für die Vermittlung der richtigen Immobilie (Wohnen und Gewerbe) an den richtigen Interessenten haben, sowie deren Verwaltung und alles was damit verbunden ist!
 
Theorie und Praxis
Die vielseitige Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und in einen praktischen Teil. Für die Theorie ist die Friedrich-List-Schule in Wiesbaden zuständig, wo all das vermittelt wird, was man jeden Tag für seine praktische Arbeit braucht. Für die praktische Ausbildung sorgt das Amt für Wirtschaft und Liegenschaften der Landeshauptstadt Wiesbaden. Im 2. Ausbildungsjahr ist eine Zwischenprüfung zu absolvieren. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet
am Ende der Ausbildungszeit statt. Danach stehen einem alle Wege offen.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Mindestens 18 Jahre, gute Hochschulreife/Fachhochschulreife und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Immobilienkauffrau/Immobilienkaufmann
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur Immobilienkauffrau/Immobilienkaufmann
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • ein abwechslungsreiches Arbeitsgebiet
  • den Umgang mit Menschen
  • Planung, Organisation und Durchführung von
  • Vermarktungsmaßnahmen
  • Verwaltung von Immobilien
  • den Umgang mit Gesetzestexten
Verfügen über
  • gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse
  • Sicherheit in Rechtschreibung, Satzbau und Ausdruck
  • ein kommunikatives, kreatives und flexibles Verhalten
  • Eigeninitiative
Sind
  • teamfähig
  • flexibel
  • belastbar
  • gesundheitlich für die Arbeit am Bildschirm geeignet

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Metall, Maschinen- und FahrzeugbauMetall, Maschinen- und Fahrzeugbau

Kontakt
Fehler melden
Immer mehr Arbeit wird von hochspezialisierten Maschinen verrichtet. Um diese Maschinen in Schuss zu halten, braucht es Fachleute, die genau wissen, was sie tun. Als Industriemechaniker oder Industriemechanikerin bist du Maschinentechnik-Profi.
 
Was tut man als Industriemechaniker/-in?
  • Du bist von Technik fasziniert und gut in Mathe und Physik?
  • Du nimmst selbst gern Werkzeug in die Hand?
  • Du möchtest eine Ausbildung mit guten Übernahmechancen und Aufstiegsmöglichkeiten?
Dann bist du bei uns richtig! Als Industriemechaniker/-in (Fachrichtung Betriebstechnik) bei ELW* arbeitest du direkt mit den hochspezialisierten Maschinen, die in den Klärwerken zur Abwasserbehandlung eingesetzt werden. Damit sie rund um die Uhr zuverlässig funktionieren, müssen sie gut in Schuss gehalten werden. Dafür bist du zuständig. Du kennst dich bestens damit aus, wie große Rührwerke, Pumpen, Filteranlagen oder Pressen aufgebaut sind und wie man sie instand hält. Dabei arbeitest du im Team mit erfahrenen und motivierten Kollegen. Spaß und Abwechslung sind garantiert – und eine faire Bezahlung nach Tarif.
 
Wie läuft die Ausbildung?
Die praktische Ausbildung machst du in den ELW-Werkstätten für Maschinenbau und Elektrotechnik, die mit modernsten Fertigungsanlagen ausgestattet sind. Zunächst bekommst du aber eine solide Grundlage im professionellen und präzisen Umgang mit Metallen und Kunststoffen – Feilen, Fräsen, Drehen, Bohren und so weiter. Aber du lernst zum Beispiel auch, wie eine pneumatische oder elektropneumatische Steuerung aufgebaut wird oder wie man einen Schaltplan liest und zeichnet. Dazu kommen spezielle Kenntnisse, zum Beispiel unterschiedliche Schweißtechniken für PE- und Metallrohre. Die theoretische Ausbildung findet in der Friedrich-Ebert-Schule statt.
 
Die *ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit etwa 700 Beschäftigten, darunter 33 Auszubildende. Überall in Wiesbaden sind die ELW tätig: Sie betreuen das Kanalnetz, betreiben Klärwerke und Deponie, halten Straßen und Plätze sauber und sorgen für eine fachgerechte Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen.
 
Anforderungen
Voraussetzungen
  • Hauptschulsabschluss
  • Interesse an Mathe und Physik
  • Technisches und handwerkliches Geschick
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Metall, Maschinen- und FahrzeugbauMetall, Maschinen- und Fahrzeugbau

Kontakt
Fehler melden
Für Technikfreaks.
Ob Müllabfuhr, Winterdienst oder Kanalreinigung: Überall werden Spezialfahrzeuge benötigt, um wichtige Arbeiten vor Ort auszuführen. Als Kfz-Mechatroniker oder Kfz-Mechatronikerin weißt und kannst du alles, um diese Spezialfahrzeuge einsatzbereit zu halten.
 
Was tut man als Kfz-Mechatroniker/-in?
  • Dich faszinieren große Spezialfahrzeuge?
  • Du bist gut in Mathe, Physik und Chemie?
  • Du möchtest eine Ausbildung mit guten Übernahmechancen und Aufstiegsmöglichkeiten?
Dann bist du bei uns richtig! Die ELW* sind für ihre Aufgaben auf unterschiedlichste Nutzfahrzeuge angewiesen. Nicht nur Müllwagen werden in der betriebseigenen großen Spezialwerkstatt gewartet, sondern auch Kehrmaschinen, Fahrzeuge für die Kanalinspektion und -reinigung, für den Winterdienst und für viele weitere Aufgaben. Mit all diesen Fahrzeugen kennst du dich bestens aus und hältst sie einsatzbereit. Dazu gehört die normale Inspektion ebenso wie die Umrüstung auf Winterdienst und Sommereinsatz. Das Richtige für Leute, die gern zupacken und im Team arbeiten, damit Wiesbaden sauber und lebenswert bleibt. Spaß und Abwechslung sind garantiert – und eine faire Bezahlung nach Tarif.
 
Wie läuft die Ausbildung?
Die praktische Ausbildung machst du in der Zentralwerkstatt auf dem ELW-Betriebshof. Zwei Meister und 30 Facharbeiter sind dort beschäftigt. Neben Pkw arbeitest du an unterschiedlichen Nutzfahrzeugen aller Größen und lernst umrüstbare Fahrzeuge mit Sonderaufbauten kennen. Wir vermitteln dir breite und umfangreiche Kenntnisse in Elektrik/Elektronik, Pneumatik/Hydraulik und Metallbearbeitung. Instandsetzen und Warten, Prüfen und Messen erledigst du schon bald selbstständig. Die theoretische Ausbildung findet in der Friedrich-Ebert-Schule statt.
 
*Die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit etwa 700 Beschäftigten, darunter 33 Auszubildende. Überall in Wiesbaden sind die ELW tätig: Sie betreuen das Kanalnetz, betreiben Klärwerke und Deponie, halten Straßen und Plätze sauber und sorgen für eine fachgerechte Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen.
 
Anforderungen
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss
  • Gute Kenntnisse in Mathe, Physik und Chemie
  • Technisches und handwerkliches Geschick
Straßenwärter/-in
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: HauptschulabschlussHauptschulabschluss
Berufsbild: Oeffentlicher Dienst, Verbände & VereinigungenOeffentlicher Dienst, Verbände & Vereinigungen

Kontakt
Fehler melden
Auf offener Straße.
Der Straßenwärter ist der „Mann“ auf der Straße. Er ist für die Instandsetzung, Wartung und Sicherung von Straßen, Wegen und Autobahnen zuständig und sorgt beispielsweise bei Arbeits- und Unfallstellen rundherum für die nötige Absicherung. Er sichert außerdem Böschungen und Gräben ab und stellt Verkehrszeichen und -anlagen auf. Im Sommer pflegt er Grünflächen und Pflanzen, im Winter räumt er Schnee – manchmal rund um die Uhr, sogar am Wochenende. Alles in allem also ein vielseitiger Beruf, in dem man viel draußen ist, praktisch mit vielen verschiedenen Materialien arbeitet, z. B. mit Holz, Kunststoff, Metall oder Stein, mit technischen Dingen umgeht und dabei immer Landschaft und Natur schätzt.
 
Theorie und Praxis
Wie bei anderen Ausbildungsberufen auch, gliedert sich die dreijährige Ausbildung in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Für die praktische Ausbildung ist das Wiesbadener Tiefbau- und Vermessungsamt (Bauhöfe) zuständig; für die Theorie gibt`s blockweise Unterricht in der Berufsschule in Bebra sowie überbetriebliche Unterweisungen in Rotenburg. Die Ausbildung beinhaltet auch den Erwerb des C+CE-Führerscheins und des Motorkettensägescheins. In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres gibt es eine schriftliche Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende des 3. Ausbildungsjahres statt.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Straßenwärterin/Straßenwärter
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Straßenwärterin/Straßenwärter
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • die Instandsetzung von Fahrbahndecken
  • den Umgang mit technischen Geräten und
  • schweren Fahrzeugen
  • körperliche Arbeit
  • eine Arbeit im Freien
Verfügen über
  • eine rasche Auffassungsgabe
  • technisches und mathematisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
Sind
  • teamfähig
  • zuverlässig
  • wind- und wetterfest
  • körperlich belastbar
  • für den Führerschein (C+CE) geeignet

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
Tierpfleger/-in
Ort: Wiesbaden
Mindestqualifikation: Mittlere ReifeMittlere Reife
Berufsbild: Land-, Forstwirtschaft, Natur & UmweltLand-, Forstwirtschaft, Natur & Umwelt

Kontakt
Fehler melden
Für alle Fälle.
Die Tierpflegerin der Fachrichtung Zootierpflege hat immer alle Hände voll zu tun. Sie ist Dekorateurin, Animateurin, Köchin, Trainerin, Lehrerin, Schreinerin, Chemikerin, Freundin und natürlich auch Putzfrau. Kein Wunder, denn vom Goldfisch bis zum Elefanten hat jedes Tier seine eigenen Bedürfnisse. So kümmert sich die Tierpflegerin ums Futter und ums Füttern, sorgt für Unterkünfte und hilft bei tierärztlichen Behandlungen. Sie züchtet Tiere, zieht sie auf, achtet auf deren Gesundheit und darauf, dass sie sich rundherum wohl fühlen. Sie kann gut mit technischen Geräten umgehen, die Bestimmungen des Tierschutzes umsetzen und interessiert sich auch für Umweltschutz. Insgesamt also ein vielseitiger Beruf, an dem kein Tag wie der andere ist und für den man nicht nur Begeisterung, sondern auch Engagement mitbringen muss.
 
Theorie und Praxis
Die praktische Ausbildung findet in unserer Fasanerie und im Frankfurter Zoo statt. Zur Schule geht es in die Paul-Ehrlich-Schule nach Frankfurt/Höchst. In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres gibt es eine schriftliche Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende des 3. Ausbildungsjahres statt. Danach gibt es viele Möglichkeiten sich weiter zu bilden.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Realschulabschluss, Praktikum im Bereich Tierpflege (Tierpark, Zoo oder Tierheim) und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Tierpflegerin/Tierpfleger
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Tierpflegerin/Tierpfleger
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • die Betreuung und Pflege von Tieren unterschiedlicher Art
  • Zucht und Aufzucht von Tieren
  • die Mithilfe bei tieräztlichen Behandlungen
  • Gestaltungs- und Instandsetzungsarbeiten rund ums Gehege
  • die Wissensvermittlung an Schülern und Besuchern unseres Parks
Verfügen über
  • Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe und ein hohes Verantwortungsgefühl gegenüber Tieren und der Umwelt
  • Spaß und Freude an unserer Umwelt und ihren Tieren
Sind
  • teamfähig
  • zuverlässig
  • gesundheitlich für die Arbeit mit Tieren und Menschen im Freien geeignet

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
 
Mindestqualifikation: Mittlere ReifeMittlere Reife
Berufsbild: Bau, Architektur, VermessungBau, Architektur, Vermessung

Kontakt
Fehler melden
Ein interessanter Beruf stellt sich vor.
Die Aufgabe des Vermessungstechnikers ist es, die Erdoberfläche nach den tatsächlichen und rechtlichen Gegebenheiten zu erfassen. Die Ergebnisse seiner Arbeit bilden u. a. die Grundlage für die Planungen von Architekten und Bauingenieuren. Im Außendienst (Lage- und Höhenvermessungen) werden Geodaten gewonnen und mit Hilfe der Mathematik, insbesondere der Geometrie, verknüpft. Erfasst werden diese Daten mit hochgenauen Instrumenten und der GPS–Technologie. Der direkte Datenfluss in die Computerprogramme des Innendienstes ermöglicht die Herstellung aktueller digitaler Kartenwerke und die Bereitstellung eines Geoinformationssystems für die vielfältigen Aufgaben der Verwaltung und des Rechts.
 
Theorie und Praxis
Die praktische Ausbildung dauert 3 Jahre und findet im Tiefbau- und Vermessungsamt statt. Die theoretische Unterweisung in Form von handlungsorientierten Lernfeldern obliegt der Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar (Blockunterricht). Darüber hinaus finden überbetriebliche Lehrgänge in Rotenburg an der Fulda statt. Nach der Ausbildung finden Vermessungstechniker Beschäftigungsmöglichkeiten bei Ingenieurbüros, Energieversorgungsunternehmen, Baufirmen, der Deutschen Bahn oder auch der öffentlichen Verwaltung. Weiterbildend kann nach der Ausbildung ein Studium der Geoinformation mit Bachelor- oder Masterabschluss angeschlossen werden.

Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Realschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Vermessungstechnikerin/Vermessungstechniker
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur Vermessungstechnikerin/zum Vermessungstechniker

 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • den Umgang mit Zahlen
  • das Zeichnen von Karten und Plänen (digital und manuell)
  • den Umgang mit Gesetzen und Vorschriften
  • das Arbeiten im Freien
  • die optische Darstellung (Visualisierung) von
  • Arbeitsergebnissen
Verfügen über
  • mathematisch, technisches Verständnis
  • zeichnerisches Geschick
  • eine präzise und sorgfältige Arbeitsweise
  • eine gute Auffassungsgabe
Sind
  • engagiert
  • zuverlässig
  • teamfähig
  • gesundheitlich für die Arbeit im Freien und
  • am Bildschirm geeignet
  • bereit sich neuen Herausforderungen zu stellen

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
Mindestqualifikation: Mittlere ReifeMittlere Reife
Berufsbild: Oeffentlicher Dienst, Verbände & VereinigungenOeffentlicher Dienst, Verbände & Vereinigungen

Kontakt
Fehler melden
Ganz schön lebendig.
Als Verwaltungsfachangestellte zu arbeiten ist spannender als viele denken. Es bedeutet nicht nur in einem der ca. 30 Wiesbadener Ämter (z. B. dem Schulamt, Gesundheitsamt oder Bürgeramt) ein Stück Verwaltung für die Stadt zu übernehmen, sondern auch ein Stück Verantwortung für die Menschen. Etwa beim Beraten und Informieren, beim Bearbeiten von Anträgen und den dazugehörigen Entscheidungen, beim Schriftverkehr, beim Abwickeln von Zahlungsvorgängen oder beim Führen von Akten, Karteien und Datenbeständen. Teamfähigkeit und die Freude am Umgang mit Menschen stehen dabei immer im Vordergrund.
 
Theorie und Praxis
Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Für die Theorie sind die Schulze-Delitzsch-Berufsschule und das Verwaltungsseminar Wiesbaden zuständig. Hier wird von den Verwaltungsverfahren über kaufmännisches Rechnungs- und öffentliches Haushaltswesen bis zum Ordnungs-, Kommunal- und Verwaltungsrecht alles vermittelt, was man für seine Ausbildung braucht. Praxis gibt´s während der Ausbildung in vier bis sechs unterschiedlichen Ämtern. Dabei wird man von einem Ausbilderteam unterstützt, das fachlich hilft und menschlich stärkt. Im 2. Ausbildungsjahr gibt es eine schriftliche Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildungszeit statt. Danach stehen einem alle Wege offen. Es gibt verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zur/zum Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt.
 
Einstellungstermin: 1. September
Voraussetzungen: Guter Realschulabschluss und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Abschluss: Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter
Die Paragraphen: Verordnung über die Berufsausbildung zur Verwaltungsfachangestellten/zum Verwaltungsfachangestellten
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • den Umgang mit Zahlen
  • das Zeichnen von Karten und Plänen (digital und manuell)
  • den Umgang mit Gesetzen und Vorschriften
  • das Arbeiten im Freien
  • die optische Darstellung (Visualisierung) von
  • Arbeitsergebnissen
Verfügen über
  • mathematisch, technisches Verständnis
  • zeichnerisches Geschick
  • eine präzise und sorgfältige Arbeitsweise
  • eine gute Auffassungsgabe
Sind
  • engagiert
  • zuverlässig
  • teamfähig
  • gesundheitlich für die Arbeit im Freien und
  • am Bildschirm geeignet
  • bereit sich neuen Herausforderungen zu stellen

 Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...
 

Duales Studium

Angebot

Mindestqualifikation

Berufsbild

Mindestqualifikation: FachhochschulreifeFachhochschulreife
Berufsbild: Oeffentlicher Dienst, Verbände & VereinigungenOeffentlicher Dienst, Verbände & Vereinigungen

Kontakt
Fehler melden
Büro, Büro.
Ganz schön vielseitig: Der Bachelor hat in den rund 30 Wiesbadener Ämtern alle Hände voll zu tun. Das fängt mit den verschiedensten Sachbearbeitertätigkeiten an, geht weiter über die Auslegung und Anwendung der vielfältigen Vorschriften, etwa die Berechnung und Gewährung des Arbeitslosengeldes II, bis hin zu bereichsbezogenen Führungsaufgaben. Dabei sind gute Deutschkenntnisse mindestens genauso wichtig, wie der Spaß am Umgang mit Menschen, am Beraten, Helfen und Informieren. Dazu kommt eine umfassende Rechtskunde im öffentlichen und privaten Recht, wie z. B. Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Kommunalrecht oder in verschiedenen Vertragsarten. Darüber hinaus wird das betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Denken und Handeln gelernt, das in Ergänzung mit soziologischen und psychologischen Aspekten den Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern erleichtert.

 
Theorie und Praxis
Die vielseitige Ausbildung findet im fachtheoretischen Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden (www.hfpv-hessen.de) in Form von Semestern statt. Sie wird ergänzt durch fachpraktische Studienphasen in den Ämtern der Stadtverwaltung Wiesbaden mit den Schwerpunkten Allgemeine Verwaltung, Personalmanagement, Finanzmanagement, Ordnungsverwaltung und Leistungsverwaltung. Der modular aufgebaute Studiengang verzahnt Theorie und Praxis und wird durch regelmäßige studienbegleitende Modulprüfungen charakterisiert. Am Ende der Ausbildungszeit ist die Thesis anzufertigen, die zum Abschluss mündlich verteidigt wird.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Voraussetzungen: Hochschulreife/Fachhochschulreife oder eine andere zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung und die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest sowie einem Vorstellungsgespräch
Abschluss: Bachelor of Arts - Allgemeine Verwaltung
Die Paragraphen: Beamtenstatusgesetz, Hessisches Beamtengesetz, Hessische Laufbahn-Verordnung, Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den gehobenen Dienst in der Verwaltung
 
Anforderungen
Und Sie?

Interessieren sich für
  • Recht, Wirtschaft und Soziologie/Psychologie
  • den Umgang mit Menschen
  • Teamarbeit und spätere Führungsaufgaben

Verfügen über
  • eine gute Auffassungsgabe
  • die Fähigkeit, gut mit Kundinnen und Kunden kommunizieren zu können
  • Ausgeprägtes logisches und analytisches Denkvermögen
 
Sind
  • selbstbewusst
  • entscheidungsfreudig
  • belastbar
  • flexibel
  • lernwillig
 
Dann sollten Sie sich bei uns bewerben...


 
 

Unsere Schutz- und Hygieneregeln für einen sicheren Aufenthalt+

 Helfen Sie uns dabei, dass Sie und alle anderen sich während eines Besuchs bei uns wohlfühlen und gesund bleiben.
 

Informieren Sie sich im Voraus über unsere Hygienehinweise

 
 Vorsicht | Rücksicht | Umsicht 
 
Die dynamische Entwicklung der Pandemie-Situation ermöglicht keine sicheren Vorhersagen. Die Informationen werden unsererseits bei einer Veränderung der Rahmenbedingungen ständig aktualisiert.
           
Erhebung
                           der Daten der Teilnehmer Zutritt
                           nur gesund Abstand
                           halten  Maske
                           tragen Hände
                           waschen
Erhebung der Daten
der Teilnehmer
Garderobe vermeiden Zutritt nur gesund Abstand halten  Maske tragen Hände waschen
        Corona-Icons: © mmm message messe & marketing GmbH, Heidelberg
 


Eckpunkte der Hygiene- und Abstandskonzepte zur Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer:
  • 1,5 m Mindestabstand zwischen den Teilnehmern in den Hallen und auf dem Veranstaltungsgelände.
  • Steuerung der Besucherströme an den Eingängen und in den Hallen, um eine zu hohe Personendichte zu vermeiden.
  • Vollständige Registrierung der Besucher, des Aussteller- und Servicepersonals und anderer Teilnehmer, um Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen.
    • Die Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer ist durch eine Vorabregistrierung gewährleistet.
  • Einhaltung strenger Hygienevorschriften auf dem Veranstaltungsgelände; insbesondere enge Reinigungszyklen für Gemeinschaftseinrichtungen und Kontaktflächen.
  • Gute Durchlüftung von Eingängen, Hallen und Konferenzräumen.
  • Eine hohe Dichte an Handwaschmöglichkeiten: Handdesinfektionsmöglichkeiten an Eingängen, Informationsständen, Gastronomiebetrieben.
  • Kontakt ohne Körperkontakt: Verzicht auf Händeschütteln.
    • Höflichkeit braucht keine Handshakes!
  • Das Tragen von Mund-und Nasen-Bedeckung gemäß behördlicher Vorgaben (z.B. FFP2) ist verpflichtend.

Gesundheitszustand

Treten Sie Ihren Veranstaltungsbesuch nur bei gutem Gesundheitszustand an. Sofern Sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2-infizierten Person hatten, Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, schließt dies einen Messebesuch leider aus.


Online-Ticketing - Registrierung

Der Ticketerwerb findet ausschließlich online statt. Die Tickets sind mobil verfügbar und ermöglichen kontaktlosen Zutritt.
Durch die VORAB-Registrierung stellen wir sicher, dass das Gesundheitsamt im Fall einer Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifizieren kann. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Steuerung und Kontrolle der Personendichte innerhalb der Veranstaltung.


Angabe der persönlichen Daten:
  • Wir erfassen Anrede, Vornamen und Nachnamen,  Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse.
  • Die Datenerhebung erfolgt zum Zweck des Nachvollzugs von Infektionsketten im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung und -verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO i. V. m. den Bestimmungen der geltenden Coronaschutz-Verordnung.
  • Eine Übermittlung der o.g. Daten (Vornamen und Nachnamen, Ihre Anschrift, Geburtsdatum, Ihre Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse) erfolgt an das zuständige Gesundheitsamt ausschließlich auf dessen Anforderung und zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten sowie zur Information der Betroffenen und zur Anordnung von Infektions-Schutzmaßnahmen. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt der Veranstaltung vier Wochen bei uns gespeichert. Anschließend werden sie gelöscht bzw. vernichtet.
  • Darüber hinaus besteht Registrierungspflicht für Besucher durch den Aussteller bei einer direkten Kommunikation am Messestand OHNE Mund-Nasen-Bedeckung und bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern, die länger als 15 Minuten dauert.


Mit 1,5 Meter Mindestabstand zum Traumberuf...
Im öffentlichen Personennahverkehr

Bei der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln greifen die geltenden Regeln des Personennahverkehrs.


Abstand halten

Halten Sie stets mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen.


Auf dem Messegelände

Der Aussteller- und Besucherzugang zur Veranstaltung erfolgt über eine maximale mögliche Zahl an Zu- bzw. Ausgängen.
Die Bildung von Warteschlangen wird durch den Einsatz von Zugangslenkung sowie Abstandsmarkierungen auf dem Boden sicher gestaltet. Dank der Einlasskontrolle  sind wir stets darüber informiert, wie viele Personen sich auf der Veranstaltungsfläche befinden. Damit schaffen wir die Basis, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.


Auf dem Messestand

Aufgrund der Auflage, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, ist die Anzahl der Besucher auf dem Messestand nicht begrenzt.


An Knotenpunkten

An den bekannten Knotenpunkten wie z.B. im Eingangsbereich, an denen es zu Schlangenbildung und vermehrtem Besucheraufkommen kommen kann, werden spezielle Regelungen sowie Bodenmarkierungen umgesetzt.


Mund-Nasen-Bedeckung (gemäß behördlicher Vorgaben z.B. FFP2)

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung trägt dazu bei, andere Menschen vor feinen Tröpfchen und Partikeln, die man  z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, zu schützen (Fremdschutz). Wichtig bleibt, um sich selbst und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen, das Abstandhalten von anderen Menschen (mindestens 1,5 Meter), die Selbstisolierung bei Erkrankung, eine gute Händehygiene sowie das Einhalten von Husten- und Niesregeln.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Außenbereich
    Sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, ist in den Außenbereichen des Messegeländes das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Innenbereich
    Aktuell ist im gesamten Innenbereich stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, unabhängig davon, ob der Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Am Messestand
    Aktuell ist im gesamten Innenbereich stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, unabhängig davon, ob der Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Hygiene am Messestand
    Am Messestand ist vom Aussteller eine anwesende Person als Ansprechpartner für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, wie die Desinfektion von Nutzflächen, zu benennen. Aussteller sind zu einer regelmäßigen Hygiene, z.B. von Exponaten, angehalten.


Kein Händeschütteln
Wir bitten Sie, auf Händeschütteln zu verzichten. Schenken Sie sich ein Lächeln.


Nies- und Hustenetikette einhalten
Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand von anderen und drehen Sie sich weg. Benutzen Sie ein Taschentuch oder halten die Armbeuge vor Mund und Nase.


Garderobe
Bitte bringen Sie - wenn möglich - keine Mäntel, Jacken und Taschen mit ins Gebäude. Wir können Ihnen aus Schutz- und Hygienegründen keinen Garderoben-Service anbieten.


Sanitärbereich & Reinigung
Die Sanitäranlagen werden in hoher Taktung gereinigt. Für Handwasch- und Desinfektionsmöglichkeiten in ausreichendem Abstand ist gesorgt. Die Sanitäranlagen dürfen nur von der an den Türen angegebenen Personenzahl gleichzeitig genutzt werden.


Desinfektionsspender & Reinigung
Es stehen  Desinfektionsspender an allen wesentlichen Stellen im Gelände zur Verfügung. Regelmäßig berührte Oberflächen (z.B. Counter, Tische, Handläufe) werden verstärkt gereinigt.


Türen
Alle Türanlagen außer Brandschutztüren bleiben dauerhaft geöffnet, um den Kontakt mit Oberflächen zu reduzieren.


Gastronomie
Für Messerestaurants gelten die Regeln der aktuellen Schutz- und Hygieneregeln entsprechend der jeweils gültigen Corona-Verordnung.


Auf- und Abbau

Abstands- und Hygieneregeln können zu Verzögerungen im Auf- und Abbau führen. Bitte nutzen Sie daher die vom Veranstalter bereitgestellten Auf- und Abbauzeiten vollständig
Alle am Ausstellungsstand beteiligten Unternehmen (Aussteller, Standbauer, Servicepartner) sind bezüglich der Einhaltung der Schutz- und Hygieneregeln durch den Aussteller zu unterweisen. Ferner sind alle verpflichtet ihr eingesetztes Personal im Sinne des Arbeitsschutzes zu informieren. Daraus resultierende Maßnahmen sind in einem Sicherheits- und Hygienekonzept in deutscher Sprache darzustellen. Dieses Konzept ist auf Verlangen den Behörden vorzulegen. Sollten Unternehmen kein solches Dokument vorlegen können, sind die Behörden berechtigt, die Arbeiten unverzüglich einstellen zu lassen. Bitte dokumentieren Sie die tagesaktuellen Anwesenheiten Ihres Personals, damit Sie diese auf Verlangen den zuständigen Behörden vorlegen können. Setzen Sie sich frühzeitig mit Ihrem Standbauer bezüglich der Umsetzung der Schutz- und Hygieneregeln an Ihrem Ausstellungsstand in Verbindung
 
Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer | Eine Registrierung ist notwendig!+
 
Registrierung für Ihre Sicherheit
Alle Teilnehmenden der Veranstaltung unterliegen der Vollregistrierung. Das bedeutet:
  • Die wesentlichen personenbezogenen Daten müssen bereits VORAB bei der Online-Registrierung angegeben werden.
  • Dies gilt für alle Teilnehmer der Veranstaltung: Besucher, Aussteller, Medienvertreter, VIPs und Messebauer.
  • Eine Anmeldung vor Ort ist NICHT möglich!
  • Teilnehmer OHNE Registrierung haben leider KEINEN Zutritt!

Angabe der persönlichen Daten
  • Wir erfassen Anrede, Vornamen und Nachnamen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse.
  • Die Datenerhebung erfolgt zum Zweck des Nachvollzugs von Infektionsketten im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung und -verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO i. V. m. den Bestimmungen der geltenden Coronaschutz-Verordnung.
  • Eine Übermittlung der o.g. Daten (Vornamen und Nachnamen, Ihre Anschrift, Geburtsdatum, Ihre Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse) erfolgt an das zuständige Gesundheitsamt ausschließlich auf dessen Anforderung und zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten sowie zur Information der Betroffenen und zur Anordnung von Infektions-Schutzmaßnahmen. Die Daten werden vier Wochen ab dem Zeitpunkt der Veranstaltung bei uns gespeichert. Anschließend werden sie bei uns gelöscht bzw. vernichtet.
  • Darüber hinaus besteht Registrierungspflicht für Besucher durch den Aussteller bei einer direkten Kommunikation am Messestand OHNE Mund-Nasen-Bedeckung und bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern, die länger als 15 Minuten dauert.

Nachverfolgbarkeit im Infektionsfall
Alle Messeteilnehmer haben sich bereits im Vorfeld registriert, um die Zugangsberechtigung zu erhalten. So stellen wir sicher, dass die Behörden im Falle einer Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifizieren können. Ihre Daten werden auf deutschen Servern gemäß den geltenden Datenschutzrichtlinien in verschlüsselter Form gespeichert sowie gelöscht.


Registrierung mittels

konnok.de
konnok.de ist seit Juni 2020 ein Projekt der mmm message messe & marketing GmbH und der E.I.N.S. Software Solutions UG zur Kontaktnachverfolgung von infizierten Personen auf Veranstaltungen. Durch die Registrierung zu einer Veranstaltung über konnok.de entsteht ausschließlich zwischen dem jeweiligen Teilnehmer und dem im Rahmen des Angebots der Veranstaltung genannten Veranstalter ein Vertrag hinsichtlich des Teilnahmerechts der Veranstaltung. Über konnok.de werden die Registrierungs- und Anmeldeoptionen für die jeweilige Veranstaltung, die über die Plattform erstellt wurden, vermittelt und die Anmeldebestätigungen an die Teilnehmer versendet. Mittels konnok.de werden auf der Veranstaltungen die für die Kontaktnachverfolgung benötigten Daten registriert und auf Verlangen der zuständigen Behörden den Behörden zur Verfügung gestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Veranstalters. konnok.de ist nicht der Veranstalter der über die Plattform angebotenen Veranstaltungen, ist dementsprechend auch nicht verantwortlich für diese Veranstaltungen und haftet insbesondere auch nicht für den Ausfall einer Veranstaltung oder Nichterfüllung des Vertrags seitens des Veranstalters. Es gelten ausschließlich die rechtlichen Regelungen des Veranstalters.
Mit diesen Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere vor Infektionskrankheiten – auch einer Coronavirusinfektion – zu schützen.+

Halten Sie Abstand

Halten Sie, wo immer möglich, mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen. Dies gilt ganz besonders, wenn diese Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen oder Fieber haben.

Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind
Wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Husten, Schnupfen oder Fieber haben, bleiben Sie zu Hause. Reduzieren Sie direkte Kontakte. Lassen Sie sich, wenn notwendig, telefonisch ärztlich beraten.

Vermeiden Sie Berührungen
Verzichten Sie auf Händeschütteln oder Umarmungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.

Achten Sie auf Hygiene beim Husten und Niesen

Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch –  und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer.

Halten Sie die Hände vom Gesicht fern
Vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

Waschen Sie sich mindestens 20 Sekunden Ihre Hände mit Wasser und Seife
  • Waschen Sie im Alltag regelmäßig Ihre Hände, insbesondere
    • wenn Sie nach Hause kommen;
    • nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten;
    • vor der Zubereitung von Speisen;
    • vor dem Essen - nach dem Toilettengang;
    • vor und nach dem Kontakt mit anderen Menschen, vor allem, wenn diese erkrankt sind;
    • vor dem Anlegen und nach dem Ablegen der Mund-Nasen-Bedeckung.

Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung (gemäß behördlicher Vorgaben z.B. FFP2)
  • Ziehen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung an, um andere zu schützen:
    • dort, wo es vorgeschrieben ist (Bleiben Sie informiert über die aktuellen Bestimmungen.);
    • generell, wenn Sie Krankheitszeichen haben und das Haus verlassen müssen;   
    • wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden.



Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) empfiehlt eine gute Handhygiene, die Husten- und Nies-Etikette einzuhalten und – möglichst Abstand zu erkrankten Personen zu halten.
Folgende Tipps hat die BzgA zusammengestellt:


Regelmäßiges Händewaschen
  • Wenn Sie nach Hause kommen.
  • Vor und während der Zubereitung von Speisen.
  • Vor den Mahlzeiten.
  • Nach dem Besuch der Toilette.
  • Nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen.
  • Vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten.
  • Nach dem Kontakt mit Tieren.

Hände gründlich waschen
  • Hände unter fließendes Wasser halten.
  • Von allen Seiten mit Seife einreiben.
  • Dabei 20 bis 30 Sekunden Zeit lassen.
  • Unter fließendem Wasser abwaschen.
  • Mit einem sauberen Tuch trocknen.

Hände aus dem Gesicht fernhalten und Hautkontakt vermeiden
  • Fassen Sie mit ungewaschenen Händen nicht an Mund, Augen oder Nase.
  • Vorübergehender Verzicht auf Begrüßungen durch Umarmungen oder Händeschütteln.

Richtig husten und niesen
  • Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand von anderen und drehen Sie sich weg.
  • Benutzen Sie ein Taschentuch oder halten die Armbeuge vor Mund und Nase.

Im Krankheitsfall Abstand halten
  • Kurieren Sie sich zuhause aus.
  • Verzichten Sie auf enge Körperkontakte, solange Sie ansteckend sind.
  • Halten Sie sich in einem separaten Raum auf und benutzen Sie, wenn möglich, eine getrennte Toilette.
  • Benutzen Sie Essgeschirr oder Handtücher nicht mit anderen gemeinsam.

Wunden schützen
Decken Sie Wunden mit einem Pflaster oder Verband ab.

Wie reagiere ich,...
  • ...wenn ich krank bzw. gesundheitlich angeschlagen bin?
    • Wenn Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt mit einer an 2019-nCoV erkrankten Person hatten, und innerhalb von 14 Tagen Symptome wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickeln, sollten Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt aufsuchen.
    • Kündigen Sie Ihren Praxis-/Krankenhaus-Besuch an und schildern Sie, dass Sie in der betroffenen Region waren oder Kontakt mit einer erkrankten Person hatten und entsprechende Symptome (z.B. Fieber) haben.
  • ...wenn eine Person offensichtlich krank bzw. gesundheitlich angeschlagen ist?
    • Melden Sie Personen mit akuten Atembeschwerden über die Sanitätsdienst-Rufnummer. Machen Sie möglichst Angaben, ob sich die betroffene Person innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat oder Kontakt zu einem bestätigten 2019-nCoV-Fall hatte.
    • Fordern sie die betroffene Person auf, sich hinzusetzen und vermeiden Sie direkten Körperkontakt. Versuchen Sie einen Abstand von zirka einem Meter zu halten.
    • Warten Sie das Eintreffen des Sanitätsdienstes ab. Dieser wird die weitere Versorgung übernehmen.
Weitere Informationen der Behörden+
© 1994 - 2021 mmm message messe & marketing GmbH | 27 Jahre die Bildungs- und Karrieremarketing-Experten in Deutschland!+


Mehrwertlösungen

azubitage.de | chancen-messe.de | mmmgmbh.de | konnok.de

Deutschlands größte Informationsplattformen für Bildung und Karriere.
 Den Weg in die Zukunft gestalten - Impulse für die Karriere und die Berufswahl!
Unsere Leitmessen für Berufsorientierung und Karriere bieten seit 1994 neue Chancen und Perspektiven für die Zukunft und erweitern den Horizont!
 
Wir machen das möglich, was andere versprechen und verfolgen das Ziel, unsere Dienstleistungen auf Ihre Bedürfnisse auszurichten... message... immer einen Schritt voraus!
WIR sind mmm | © 1994 - 2021
 mmm message messe & marketing GmbH | 27 Jahre die Bildungs- und Karrieremarketing-Experten in Deutschland!

Kontakt


(Sie erhalten eine Kopie dieser Nachricht.)
* Diese Felder müssen ausgefüllt sein.

Fehler melden

Angebot: (DKJ3NL/)

Gibt dieses Angebot fehlerhafte Informationen wieder, bitten wir Sie um eine Mitteilung. Wir werden Ihrer Meldung nachgehen und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen einleiten.

Vielen Dank!




(Sie erhalten eine Kopie dieser Nachricht.)
* Diese Felder müssen ausgefüllt sein.